Irischer Abend der Interessengemeinschaft Struck
Gefühlvolle Klänge zu Guiness und Co.

Lüdinghausen -

Der Funke sprang über, und das nicht zum ersten Mal: Mit der Band „Glengar“ aus Dülmen sorgten alte Bekannte für Stimmung beim irischen Abend der Interessengemeinschaft Struck im Parc de Taverny.

Montag, 30.07.2018, 06:00 Uhr

Traf mit ihrer Musik den Nerv der vielen Besucher: die Band „Glengar“. Michael Oestermann, Vorsitzender der Struckgemeinschaft, begrüßte die Musiker zum wiederholten Male in Lüdinghausen.
Traf mit ihrer Musik den Nerv der vielen Besucher: die Band „Glengar“. Michael Oestermann, Vorsitzender der Struckgemeinschaft, begrüßte die Musiker zum wiederholten Male in Lüdinghausen. Foto: Michael Beer

Bereits zum 16. Mal hatte die Interessengemeinschaft Struck zu einem irischen Abend mit Musik von der „grünen Insel“ in den Parc de Taverny vor der Burg Lüdinghausen geladen. Musikalischer Gast war dort am Samstag die Gruppe „Glengar“ aus Dülmen, die schon mehrfach beim Struck mit ihrer Musik begeisterte. Das Irish-Folk-Duo, vor 20 Jahren von Fritz Wesemann und Peter „Paddy“ Schma­löer aus Leidenschaft zur irischen Musik, zum Land, zu den Menschen und nicht zuletzt auch zu Guiness, Whiskey und Cider in den urig gemütlichen Pubs in Irland gegründet, steht für irische Traditionals, aber auch für gefühlvolle Balladen und Lieder zum Mitsingen.

Die ,Irish-Folk-Night‘ bleibt fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Struckler.

Michael Oestermann

Davon machten die zahlreichen Gäste, die zuvor vom Vorsitzenden Michael Oestermann begrüßt wurden, bei herrlichem Wetter reichlich Gebrauch. „Glengar“ entführte sein Publikum in eine längst vergangene Zeit, die auf der „grünen Insel“ geprägt war von Sagen und Mythen einer der ältesten Kulturen der Welt. Die Liedtexte sind vertonte Geschichten alter keltischer Erzählungen und Märchen. Die Musik ist durch ihre Einzigartigkeit einfühlsam und melodiös, sie geht durch das Ohr direkt ins Herz.

Passend zur irischen Musik wurden die Besucher auch in diesem Jahr mit Guiness, dem dunklen Bier der Insel, und in irischem Whiskey eingelegten Steaks vom Holzkohlegrill verwöhnt. Reißenden Absatz fanden auch die typisch irischen Triple-Potato-Cubes – gebratene Drillingskartoffeln – aus einer Riesenpfanne. „Die ,Irish-Folk-Night‘ bleibt fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Struckler und wird auch im nächsten Jahr wieder angeboten“, kündigte Oestermann an.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5939844?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
690 Wohnungen am Wasser
Das Modell für die geplante Bebauung am Hafen auf dem ehemaligen Osmo-Gelände: Unten im Bild das Hafenbecken.
Nachrichten-Ticker