Aktionstag zur Barrierefreiheit in Lüdinghausen
„Wir wollen uns Gehör verschaffen“

Lüdinghausen -

Sie haben schon viele Gespräche geführt und Anträge gestellt – ohne Erfolg. Daher wollen die Initiatoren vom Seniorenbeirat ihrem Anliegen nun mit einem Aktionstag zur Barrierefreiheit Gehör verschaffen. Am 7. Dezember ist ein Demonstrationszug von der Stadtbücherei St. Felizitas über die Mühlenstraße und den Adventsmarkt zum Pfarrheim geplant.

Dienstag, 13.11.2018, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 13.11.2018, 10:00 Uhr
Trotz Umgestaltung ist der Platz vor dem Pfarrheim St. Felizitas nicht barrierefrei.
Trotz Umgestaltung ist der Platz vor dem Pfarrheim St. Felizitas nicht barrierefrei. Foto: Anne Eckrodt

Karin Deinert brachte das Anliegen der Initiatoren auf den Punkt: „Wir wollen uns einfach mal Gehör verschaffen. Es gab in der Vergangenheit schon zig Termine, aber es ist nichts passiert.“ Daher veranstaltet der Seniorenbeirat der Stadt Lüdinghausen am 7. Dezember (Freitag) einen Aktionstag zur Barrierefreiheit in der Steverstadt. „Das ist ein grundsätzliches Thema, das uns alle beschäftigen muss, auch und gerade bei Baumaßnahmen. Schließlich ist das Recht auf Teilhabe in der UN-Behindertenrechtskonvention verankert“, betont Dr. Norbert Lütke Entrup, Vorsitzender des Seniorenbeirates.

Wir wollen uns einfach mal Gehör verschaffen. Es gab in der Vergangenheit schon zig Termine, aber es ist nichts passiert.

Karin Deinert

Zum Auftakt ist am 7. Dezember um 14.30 Uhr ein Rundgang geplant. „Dazu sind alle Bürger, die sich angesprochen fühlen, willkommen. Junge und Alte, Menschen mit und ohne Handicaps“, erläuterte Ute Plaasch vom Organisationsteam. Das hat unter anderem die Familienbildungsstätte mit ins Boot geholt, um deren Eltern- und Kindergruppen zum Mitmachen zu bewegen. Denn: „Das Thema geht alle an“, macht Hedwig Stüer deutlich. Von der Stadtbücherei St. Felizitas ziehen die Teilnehmer durch die Mühlenstraße über die Wolfsberger Straße und den Adventsmarkt, der an dem Wochenende stattfindet, zum Kirchplatz und endet dort vor dem Pfarrheim. Aus gutem Grund, wie Lütke En­trup sagt. „Der ist nämlich selbst auch kritikwürdig – trotz der Umgestaltung, weil er eben nicht barrierefrei ist.“ Alleine in den vergangenen Wochen hat der Seniorenbeirat daher mehrere Bürgeranträge an die Stadtverwaltung gerichtet, auch zum Kirchplatz. Die Verantwortlichkeiten würden jedoch zwischen Stadt und Kirchengemeinde hin- und hergeschoben, kritisiert Lütke Entrup, „und das mit Argumenten, die an den Haaren herbeigezogen sind“.

Um allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, mit den Verantwortlichen zu diskutieren, bittet der Seniorenbeirat nach dem Rundgang am 7. Dezember ins Pfarrheim. „Wir haben dazu sowohl den Bürgermeister als auch die Fachbereichsleiterin Planen und Bauen sowie den Pastor eingeladen“, so Lütke Entrup.

Wir haben dazu sowohl den Bürgermeister als auch die Fachbereichsleiterin Planen und Bauen sowie den Pastor eingeladen.

Norbert Lütke Entrup

Um ihrem Anliegen noch mehr Gewicht zu verleihen, sammeln die Initiatoren eine Woche zuvor, am 30. November (Freitag), auf dem Wochenmarkt Unterschriften für mehr Barrierefreiheit, die am 7. Dezember im Pfarrheim übergeben werden sollen. Außerdem sind die Bürger aufgerufen, im Vorfeld Gefahrenstellen und Bereiche zu nennen, die schwierig zu passieren sind. Henrike Jägersmann vom Antoniushaus muss da nicht lange überlegen: „Wir gehen mit den Bewohnern freitags zum Markt. Die Mühlenstraße bereitet einigen Senioren regelrecht Schmerzen.“ Auch um dafür öffentlich Gehör zu finden, initiiert der Seniorenbeirat den Aktionstag zur Barrierefreiheit.

Zum Thema

Als Kontaktpersonen für die Nennung von Gefahrenstellen und schwer passierbaren Bereichen stehen Ute Plaasch (' 0 25 91/ 69 09) und Josef Bone (' 0 25 91/ 47 49) zur Verfügung. Meldungen sind auch per E-Mail möglich (info@seniorenbeirat-lh.de). Weitere Informationen gibt es auf der Homepage.   | www.seniorenbeirat-lh.de

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6186000?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker