Giebelhaus am Markt
Info-Tafel zur Geschichte

Lüdinghausen -

Eine Informationstafel macht jetzt auf die wechselvolle Geschichte des Hauses Hellmann am Markt 2 aufmerksam. Dort befindet sich jetzt das Café Extrablatt.

Mittwoch, 28.11.2018, 19:00 Uhr
Bauherr Michael Merten (hinten) mit Rainer Kranz (r.) und Ralf Engelkamp vom Designbüro „Atelier offen“.
Bauherr Michael Merten (hinten) mit Rainer Kranz (r.) und Ralf Engelkamp vom Designbüro „Atelier offen“. Foto: privat

Die Geschichte des Hauses am Markt 2 in Lüdinghausen ist eine Geschichte vom Wandel und Wiederaufbau in stetig ähnlichen Formen. Ganz im Sinne dieser Tradition haben die Bauherren die historische Giebelform aufgegriffen, interpretiert und ein neues Gebäude für moderne Gastronomie- und Wohnnutzungen in Lüdinghausens guter Stube geschaffen, heißt es jetzt in einer Pressemitteilung.

Schnell sei klar gewesen, dass die spannende Geschichte des Hauses die Lüdinghauser Bürger sowie auch die vielen Gäste der Stadt interessieren wird. Die Idee einer Informationstafel war geboren. Für die Gestaltung der Tafel konnte das Designbüro „Atelier offen” um Rainer Kranz und Ralf Engelkamp aus dem Kreveser Herrenhaus in Sachsen-Anhalt gewonnen werden. Der Designer Engelkamp wuchs in Lüdinghausen auf, studierte Kommunikations-Design in Münster und kaufte mit seinem Partner vor 15 Jahren das Kreveser Herrenhaus in der Altmark in Sachsen-Anhalt.

Eine ideale Mischung also aus dem historischen Interesse eines alten Lüdinghausers mit Sinn für Stadtgeschichte und einer modernen Designhaltung. Zusammen mit Liane Schmitz vom Lüdinghauser Stadtarchiv, die in den Archiven forschte, um historische Fakten über das Haus zu liefern, konnten spannende Informationen zusammengestellt werden. Historische Postkarten mit alten Ansichten der Vorgängerbauten aus dem Archiv Uhlenkott/Berendes bereichern die Tafel zusätzlich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6218614?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker