Pizzaessen für Wohngruppen der Kinderheilstätte Nordkirchen
Eine Spendenaktion der etwas anderen Art

Lüdinghausen -

Für die Aktion reisten eigens Gäste aus der Umgebung an: Das Lüdinghauser Restaurant "Kristallo“ lud jetzt 36 Kinder aus verschiedenen Wohngruppen der Kinderheilstätte Nordkirchen zum Pizzaessen ein. In diese Spendenaktion der etwas anderen Art klinkten sich weitere Unterstützer ein.

Dienstag, 04.12.2018, 18:00 Uhr
Über eine besondere Überraschung durften sich 36 Kinder aus verschiedenen Wohngruppen der Kinderheilstätte Nordkirchen freuen: Das Lüdinghauser Restaurant „Kristallo“ hatte sie zum Pizzaessen eingeladen.
Über eine besondere Überraschung durften sich 36 Kinder aus verschiedenen Wohngruppen der Kinderheilstätte Nordkirchen freuen: Das Lüdinghauser Restaurant „Kristallo“ hatte sie zum Pizzaessen eingeladen. Foto: Arno Wolf Fischer

Über eine besondere Überraschung durften sich jetzt 36 Kinder aus verschiedenen Wohngruppen der Kinderheilstätte Nordkirchen freuen: Das Lüdinghauser Restaurant „Kristallo“ hatte sie zum Pizzaessen eingeladen. „Wir wollten eigentlich etwas spenden, aber haben uns dann dazu entschieden, lieber direkt etwas für die Kinder zu tun“, erzählte Geschäftsführerin Azadeh Malekzadeh . Für sie ist klar: „Gerade in der Weihnachtszeit ist Wärme das Schönste, was man Kindern schenken kann.“

Die Belegschaft war sofort mit dabei und öffnete das Restaurant gerne außerhalb der normalen Öffnungszeiten. Das „Kristallo“ ist ein Familienbetrieb, und so halfen auch Verwandte bei der Organisation des Essens oder backten Plätzchen für die Kinder. Jugendliche der „Schule für Modemacher“ in Münster spendierten zusammen mit ihrer Dozentin Heike Bala-Axt selbst genähte Mützen für die Kinder, wobei die Schule den Stoff bereitstellte. Auch viele Kunden unterstützten die Aktion, und so fanden sich dazu sogar Gäste aus Wuppertal im „Kristallo“ ein. „Das ist wirklich eine schöne Idee“, fasste eine Besucherin aus Dülmen zusammen, die ebenfalls wegen der Aktion nach Lüdinghausen gekommen war.

So ein schöner Nachmittag ist schon etwas Besonderes.

Henrik Mertens

Groß war die Freude auch beim Team der Kinderheilstätte. „Wir haben uns alle sehr gefreut. So ein schöner Nachmittag ist schon etwas Besonderes“, fasste Henrik Mertens zusammen, der in der Wohngruppe „Kleine Oase“ arbeitet. Für weihnachtliche Musik sorgten eine Abordnung der „Cucumber-Brass-Band“ und Sophia Lenfers mit ihrer Geige. Sehr zur Freude der Kinder stattete auch der „Nikolaus“ dem Restaurant einen Besuch ab. „Kristallo“-Mitarbeiter Kai Bürgerhausen betrat mit Kostüm, weißem Rauschebart und einem Sack voller Geschenke den Saal und wurde schnell von den Kindern umringt. „Das ist beeindruckend“, lobte Bürgermeister Richard Borgmann. Er betonte: „Das passt wunderbar in die Adventszeit und hat Vorbildcharakter.“

Neben dem gemütlichen Nachmittag erwartet die Kinder noch ein weiteres Geschenk: ein Ausflug zum Naturzoo in Rheine. Zu diesem Zweck spendet das Team des „Kristallo“ alle am 1. und 8. Dezember erhaltenen Trinkgelder an die Kinderheilstätte. „Wir waren vorher alle sehr aufgeregt, denn das ist das erste Mal“, erklärte Azadeh Malekzadeh. Angesichts der positiven Reaktionen ist sie sich nun sicher: „Wir wollen gerne öfter solche Aktionen machen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6235203?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Großbrände geben Rätsel auf
Vier Lastwagen brannten am Sonntagabend auf dem Gelände einer Spedition in Westerkappeln ab. Die Ursache soll ein Sachverständiger klären.
Nachrichten-Ticker