Bürgerantrag des Seniorenbeirats
Kreuzung nicht barrierefrei

Lüdinghausen -

Für Blinde und Menschen mit einer Sehbehinderung ist die Kreuzung Wolfsberger Straße/Disselhook ein echtes Problem. Der Seniorenbeirat hat daher nun einen Antrag auf eine barrierefreie Umgestaltung gestellt.

Donnerstag, 06.12.2018, 20:00 Uhr
Alles andere als barrierefrei: die Kreuzung Wolfsberger Straße/Disselhook.
Alles andere als barrierefrei: die Kreuzung Wolfsberger Straße/Disselhook. Foto: Anne Eckrodt

Der Seniorenbeirat hat sich mit einem Bürgerantrag an die Stadt gewandt. Er kritisiert darin die Ampelanlagen an der Kreuzung Wolfsberger Straße/Disselhook. Die derzeitige Gestaltung missachte den Bedarf von Blinden und Sehbehinderten, da weder sogenannte taktile Signalgeber für die Freigabe der Kreuzung für Fußgänger noch Orientierungssignale, um die Ampel zu finden, vorhanden seien. Der Haupt- und Finanzausschuss befasste sich in dieser Woche mit dem Antrag. Da es sich um eine Bundesstraße handelt, votierte das Gremium einstimmig dafür, den Antrag direkt an den Landesbetrieb Straßen.NRW als Baulastträger weiterzuleiten.

SPD-Antrag von 2012

In dem Zusammenhang erinnerte der SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Spiekermann-Blankertz an einen Antrag seiner Partei aus dem Jahr 2012. Im Hinblick auf die Barrierefreiheit hatte es damals einen einstimmigen Beschluss gegeben, wonach die Verwaltung – in Abstimmung mit den zuständigen Baulastträgern – beauftragt wurde, Maßnahmen für eine Nachrüstung der Ampelanlagen im Stadtgebiet zu entwickeln. „Da müssen wir uns alle auch an die eigene Nase fassen. Da hätten wir längst weiter sein können“, machte Spiekermann-Blankertz deutlich. Wie Ellen Trudwig, Leiterin des Fachbereichs Planen und Bauen bei der Stadt Lüdinghausen, im Haupt- und Finanzausschuss mitteilte, seien die Ampelanlagen, die im Eigentum der Stadt sind, inzwischen alle umgerüstet worden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6239438?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Zechpreller beleidigen und schlagen Wirt
Gaststätte am Rosenplatz: Zechpreller beleidigen und schlagen Wirt
Nachrichten-Ticker