Winterfest des AMSC
„Gib Gas“ am Christbaum

Lüdinghausen -

Wenn in Lüdinghausen ein Motocross-Rad direkt neben einem Weihnachtsbaum und einem DJ-Pult steht, kann es sich nur um das Winterfest des AMSC Lüdinghausen handeln. Auf dem Programm stand unter anderem die Ehrung des Clubmeisters.

Montag, 17.12.2018, 16:00 Uhr aktualisiert: 19.12.2018, 18:02 Uhr
Der AMSC-Vorsitzende Karsten Jakobs (v.l.) ehrte Christian Hülshorst als besten vereinsinternen Schützen und Maik Domscheit als Clubmeister 2018.
Der AMSC-Vorsitzende Karsten Jakobs (v.l.) ehrte Christian Hülshorst als besten vereinsinternen Schützen und Maik Domscheit als Clubmeister 2018. Foto: Simon Walters

Wenn in Lüdinghausen ein MotocrossRad direkt neben einem Weihnachtsbaum und einem DJ-Pult steht, kann das eigentlich nur eins bedeuten: Die Motorsportler des AMSC Lüdinghausen feiern ihr Winterfest.

Rund 100 AMSCler waren am Samstagabend ins festlich geschmückte „Stattstrand“ gekommen. „Heute gibt es aber auch viel zu erzählen“, betonte Vorsitzender Karsten Jakobs gleich zu Beginn. Den Part des Erzählens übernahm anschließend zum großen Teil AMSC-Sportleiter Maik Domscheit .

Heute gibt es aber auch viel zu erzählen.

Karsten Jakobs

Dieser bat zunächst die drei aktiven Clubfahrer auf die Bühne. Dominik Darau, Jens Benneker und Christian Hülshorst fuhren in diesem Jahr insgesamt 59 Rennen im In- und Ausland. Für ihren Einsatz wurde dem Trio mit einem dreifachen „Gib . . . Gas“ gedankt. Ebenso sportlich, aber diesmal nicht motorisiert, ging es in den nächsten Tagespunkten weiter: bei der Aufzählung der Erfolge in der Clubmeisterschaft und im Schießen. Beim Schießen sicherte sich Hülshorst Platz eins, die Clubmeisterschaft gewann Domscheit.

Wie aktiv das Vereinsleben des AMSC ist, zeigten die Ehrungen mit der Ewald-Kroth-Medaille. Diese Auszeichnung für Engagement im Vereinsleben erhielten in Bronze Domscheit, Bernd Deeken und Norbert Kort­stiege. Silber ging an Wolfgang Benneker und Bruno Dömer, Gold an Thomas Raesfeld und Gold mit Kranz an Vorstand Jakobs.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6265048?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Verstoß gegen Tierschutzgesetz: „Verletzungen billigend in Kauf genommen“
Urteil in Viehtransport-Prozess: Verstoß gegen Tierschutzgesetz: „Verletzungen billigend in Kauf genommen“
Nachrichten-Ticker