Versammlung des AMSC
Klaus Burkert 50 Jahre dabei

Lüdinghausen -

Langjährige Mitglieder wurden auf der jüngsten Versammlung des AMSC geehrt. Seit fünf Jahrzehnten gehört Klaus Burkert dem verein an, 40 Jahre ist Ulrich Stiefel dabei.

Montag, 28.01.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 30.01.2019, 16:40 Uhr
Im Verlauf der Mitgliederversammlung des AMSC wurde Klaus Burkert (kl. Foto Mitte) vom Vorsitzenden Karsten Jakobs (kl. Foto r.) und seinem Stellvertreter Thomas Raesfeld (kl. Foto l.) für 50-jährige Mitgliedschaft bei den Motorsportfreunden geehrt.
Im Verlauf der Mitgliederversammlung des AMSC wurde Klaus Burkert (kl. Foto Mitte) vom Vorsitzenden Karsten Jakobs (kl. Foto r.) und seinem Stellvertreter Thomas Raesfeld (kl. Foto l.) für 50-jährige Mitgliedschaft bei den Motorsportfreunden geehrt. Foto: Michael Beer

Auf ein ereignisreiches Jahr blickte der Auto- und Motorsportclub AMSC jetzt im Rahmen seiner Mitgliederversammlung im Clublokal „Zur Mühle“ zurück. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Klaus Burkert , für 40 Jahre im AMSC Ulrich Stiefel vom Vorsitzenden Karsten Jakobs geehrt. In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr hob dieser besonders das 79. Rennen am Himmelfahrtstag und das erste Rasenmäherrennen auf dem Westfalenring hervor.

Sportleiter Maik Domscheit informierte die Versammlung über die Ergebnisse der Clubmeisterschaft und das Abschneiden der aktiven Fahrer auf den Bahnen im In- und Ausland. Den größten Erfolg feierte dabei Jens Benneker, der mit der deutschen Mannschaft den dritten Platz bei der Langbahn-WM belegte. Er und Christian Hülshorst haben sich 2019 für Läufe zur EM und WM qualifiziert.

 

Für die Jugendgruppe, deren Leiter Thomas Nettlenbusch den Bericht vorlegte, waren die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Nachwuchsteams der Höhepunkt des Jahres. Auch das Mofarennen am Vorabend der großen Veranstaltung mit dem Grasbahnrennen nannte er ein spannendes Event.

Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen. Die schlechten Wettervorhersagen haben viele Zuschauer davon abgehalten, unseren Renntag zu besuchen.

Jochen Erfurt

„Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen. Die schlechten Wettervorhersagen haben viele Zuschauer davon abgehalten, unseren Renntag zu besuchen. Das schlug sich in der Bilanz nieder“, sagte Schatzmeister Jochen Erfurt. Eine große Investition war auch der Kauf eines neuen Kleinbusses.

Nach der einstimmigen Entlastung legte Jakobs den vorläufigen Terminplan für das neue Jahr vor. Mittelpunkt wird das 80. Grasbahnrennen am 30. Mai sein, bei dem der ADAC dem Lüdinghauser Club wieder den Silberhelm zugeteilt hat. Rund um das Rennen sind einige Attraktionen wie die Schau alter Motorräder oder Formel-V-Fahrzeuge geplant. Die Rasenmäher werden am 15. Juni über die Grasbahn jagen. Das Sommer-und Familienfest ist für den 13. Juli, das Winterfest für den 15. Dezember terminiert. Die Mitglieder stimmten zum Abschluss der Versammlung der Austragung des Grasbahn-und des Rasenmäherrennens zu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6353526?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Immer mehr Rentner auf staatliche Hilfe angewiesen
Trotz jahrzehntelanger Arbeit sind immer mehr Menschen von Altersarmut bedroht. Die Gewerkschaft NGG fordert die Politik auf, gegen diesen Trend vorzugehen und rasch eine Grundrente einzuführen.
Nachrichten-Ticker