Vorbereitungen für Karneval der KFD St. Ludger
Alles ganz geheim

Lüdinghausen -

Freitagabend im Pfarrheim St. Felizitas war es wieder so weit. Sieben Frauen trafen sich, um gemeinsam ihren Sketch einzuproben. Mit dabei auch Christel Hellmann und Inge Voß vom Vorbereitungsteam, für die es nun langsam in die entscheidende Phase der Planung geht.

Sonntag, 10.02.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 12.02.2019, 11:28 Uhr
Im Pfarrheim St. Felizitas wurden Sketche und Texte geübt – natürlich alles streng geheim.
Im Pfarrheim St. Felizitas wurden Sketche und Texte geübt – natürlich alles streng geheim. Foto: siw

Noch ist es streng geheim, das Programm für den diesjährigen Karneval der Katholischen Frauengemeinschaft St. Ludger. Damit an Weiberfastnacht alles nach Plan läuft, wird im Voraus nichts verraten oder auch nur angekündigt, aber dafür umso mehr geübt. Freitagabend im Pfarrheim St. Felizitas war es wieder so weit. Sieben Frauen trafen sich, um gemeinsam ihren Sketch einzuproben. Mit dabei auch Christel Hellmann und Inge Voß vom Vorbereitungsteam, für die es nun langsam in die entscheidende Phase der Planung geht.

In Hektik verfallen die erfahrenen Karnevalistinnen deswegen nicht. Auf einem Zettel hat Hellmann ja bereits alle wichtigen Personen zusammengeschrieben. „Ein paar Newcomer gibt es. Aber einige, wie Elisabeth Hagen, sind auch schon von Anfang an, also seit über 30 Jahren dabei“, kommentiert Voß die Liste. Insgesamt neunzehn Frauen, aufgeteilt auf sechs Gruppen, sorgen in diesem Jahr für ein buntes Bühnenprogramm.

Seit Weihnachten proben sie dafür wöchentlich im Pfarrhaus oder in privaten Wohnungen. Anregungen für neue Sketche holen sich die KFD-Frauen unter anderem bei befreundeten Verbänden. „Wir gehen bei der Suche nach neuen Programmpunkten auch mal gemeinsam in die Nachbarschaft. So waren wir zum Beispiel bei den KFD-Essen“, berichtet Voß.

Dass dieser Aufwand geschätzt wird, merken die Frauen schon anderthalb Stunden vor eigentlichem Showbeginn. „Dann stehen schon die Ersten da und wollen sich die besten Plätze sichern“, verrät Hellmann.

Insgesamt 205 Mitglieder zählt die KFD in Lüdinghausen, zum Karneval sind jedoch alle Frauen Lüdinghausens eingeladen. Für Voß macht das den Reiz aus: „Unter Frauen und mit Frauen tanzen wie man will und so einfach mal aus dem Alltag raus und Jeck sein“, beschreibt sie das Grundprinzip des KFD-Karnevals.

Um die passende Musik zum Tanzen muss sie sich keine Gedanken mehr machen. Die spielt seit mehr als 30 Jahren ehrenamtlich Peter Overhage. Es ist also alles angerichtet für einen Karneval ganz nach ihrem diesjährigen Motto: „In Köln „Alaaf“, bei Richter „Helau“ – heute feiert jede Frau“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6381810?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
FMO schließt weitere Germania-Lücken
Flughafen Münster/Osnabrück: FMO schließt weitere Germania-Lücken
Nachrichten-Ticker