Musikschule: „Tag der offenen Tür“
„Instrumente schnuppern“ für den Nachwuchs

Lüdinghausen -

Niemand wird als Paganini geboren. Erst die Übung macht den Meister. Wer eines Tagen seine Meisterschaft an einem Musikinstrument zeigen will, sollte den „Tag der offenen Tür“ der Musikschule nutzen. Dort kann man Instrumente ausprobieren.

Samstag, 16.03.2019, 15:00 Uhr
Wer einmal so spielen will diese Absolventen der Musikschule Lüdinghausen, sollte beim „Tag der offenen Tür“ vorbeischauen. 
Wer einmal so spielen will diese Absolventen der Musikschule Lüdinghausen, sollte beim „Tag der offenen Tür“ vorbeischauen.  Foto: Heidrun Riese

Einmal eine Klarinette in die Hände nehmen, dem Instrument ein paar erste Töne entlocken . . . Das Pedal an einem Schlagzeug bedienen und hören, welcher Klang aus dem großen Resonanzkörper kommt . . . Cello und Bogen anfassen, ein paar Striche ziehen und den Musiklehrer mit Fragen löchern . . .

Erste Erfahrungen mit Musikinstrumenten vermittelt der Musikschulkreis Lüdinghausen am 30. März (Samstag) beim „Tag der offenen Tür“. Um 10.30 Uhr können Vorschulkinder ihre ersten Töne erklingen lassen, um 14 Uhr ältere Mädchen und Jungen. Beendet wird der „Tag der Offenen Tür“ um 16.30 Uhr.

Instrumente spielen auswärts

Stattfinden wird er ausnahmsweise nicht in der Musikschule in der Villa Westerholt, sondern wegen des großzügigeren Platzangebots im Lüdinghauser St.-Antonius-Gymnasium (Neubautrakt). Die Instrumente spielen an diesem Tag sozusagen auswärts.

Eingeladen sind vormittags die Vorschulkinder aus Olfen, Senden und Lüdinghausen. Der Tag startet für die ganz kleinen Musikinteressierten mit einem kleinen Konzert zum Kinderbuch „Ich weck dich, wenn der Frühling kommt“ von Catherin Walters. Anschließend können die Kinder dann in den verschiedenen Räumen des Gymnasiums die unterschiedlichsten Instrumente unter Anleitung der Musikschulpädagogen kennenlernen, selbst in die Hand nehmen und ausprobieren.

Mit kleinem Konzert

Um 14 Uhr sind für den zweiten Teil der Veranstaltung alle interessierten Kinder ab sechs Jahren eingeladen, zunächst bei einem Konzert verschiedenen Instrumenten zu lauschen. Danach schließt sich auch für diese Gäste wieder die Möglichkeit des ausgiebigen „Instrumentenschnupperns“ an, um herauszufinden, ob überhaupt beziehungsweise welches Instrument geeignet ist.

Fragen zur Organisation und Abrechnung des Musikschulunterrichts beantworten die Mitarbeiter der Musikschulverwaltung, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung.

Der Termin zum Kennenlernen der Musikschule findet zwar in diesem Jahr in Lüdinghausen statt, trotzdem werde der Unterricht für angemeldete Schüler nach Möglichkeit immer in ihren Wohngemeinden eingerichtet. Für das leibliche Wohl sorgt am „Tag der offenen Tür“ wieder der Förderverein des Musikschulkreises mit seinen bewährten Helfern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6473039?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Auch im Münsterland werden Unternehmen tagtäglich attackiert
Die Cyberkriminalität nimmt deutlich zu – und sie betrifft auch kleine Mittelständler im Münsterland.
Nachrichten-Ticker