Radsportfreunde Seppenrade
Wechsel an der Spitze

Seppenrade -

Beim „Stadtradeln“ hatten sie die Nase vorn. Und auch sonst gab es bei der Mitgliederversammlung der Radsportfreunde Seppenrade eine Menge Gutes über das abgelaufene Jahr zu berichten.

Mittwoch, 20.03.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 22.03.2019, 17:18 Uhr
Leiten die Geschicke des Radsportvereins: der geschäftsführende Vorstand der Radsportfreunde Seppenrade, Thomas und Ulla van der Graaf (vorne), zweiter Vorsitzender Bernd Breuer (l.) und Kassierer Andreas Kipp.
Leiten die Geschicke des Radsportvereins: der geschäftsführende Vorstand der Radsportfreunde Seppenrade, Thomas und Ulla van der Graaf (vorne), zweiter Vorsitzender Bernd Breuer (l.) und Kassierer Andreas Kipp. Foto: Michael Beer

Mit Thomas van der Graaf als neuen Vorsitzenden gehen die Radsportfreunde Seppenrade in die neue Saison. Van der Graaf löst Herbert Tüns ab, der nicht wieder für den Vorsitz bei der Mitgliederversammlung im Hotel „Mutter Siepe“ am Dienstag kandidierte. Der scheidende Vorsitzende bedankte sich für die geleistete Vorstandarbeit. „Bei dem Supersommer waren die vielen Kilometer, die wir gefahren sind, eine ganz besondere Freude“, so Tüns.

Thomas van der Graaf folgt auf Herbert Tüns

Nach der einstimmigen Entlastung der Kassenprüfer folgte ein Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Dienstags und donnerstags trafen sich die Radsportfreunde zu ihren Trainingsabenden. Eine kleine Gruppe MTB-Winterfahrer war schon früh in der Saison im Einsatz. An der traditionellen Radtour nach Winterwijk nahmen wieder zahlreiche Radsportler teil. Beim „Stadtradeln“ in Lüdinghausen wurden fleißig Kilometer um Kilometer eingefahren und gegen die Konkurrenz des ADFC gewonnen. Dafür gab es von Bürgermeister Richard Borgmann eine Urkunde und einen Gutschein für eine Kanutour, die im August stattfinden soll. Die Mehrtagestour nach Norden und durch Ostfriesland zum Zwischenahner Meer war wieder eine runde Sache. Das Sauerland war das Ziel der zweiten Jahresfahrt. Bei verschiedenen RTF-Veranstaltungen in der näheren und weiteren Umgebung waren die Seppenrader Radsportler am Start. Teilnahmen an der Mecklenburger Seenrunde, den Vatternfall Classics und beim Münsterland-Giro rundeten die Saison ab.

Bei den Wahlen übernahm Thomas van der Graaf den Vorsitz von Herbert Tüns. Andreas Kipp wurde als Kassierer wiedergewählt. Norbert Beisenkroll und Harald Wiegandt werden die Kasse prüfen.

Saisonstart am 2. April

Die Saison startet am 2. April (Dienstag) mit dem ersten Training. Donnerstags werden zwei Tempogruppen angeboten. Treffpunkt ist der Vorplatz an der Radwelt Badelt. Die Sonntagsrunde wird nicht mehr angeboten. Nach Winterwijk geht es am 11. Mai, vom 18. bis 23. Juni nach Koge/Kopenhagen. Die Kanutour ist für den 31. August und der Saisonabschluss für den 28. September terminiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6484382?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
„Wir erleben ein Wunder“
Frühstücksgespräch: Die Stornos beim Interview in der Küche von unserem Redaktionsmitglied Stefan Werding.
Nachrichten-Ticker