Fair-Mobil am Cani
Schüler testen Grenzen aus

Lüdinghausen -

Spielerisch die eigenen Grenzen austesten, diese Möglichkeit bot sich jetzt den Fünftklässlern des Gymnasiums Canisianum – und zwar durch den Besuch des Fair-Mobils.

Dienstag, 09.04.2019, 21:00 Uhr
Die Fünftklässler erprobten in einem Erlebnisparcours ihre Fähigkeiten zu Kooperation und Konfliktlösung.
Die Fünftklässler erprobten in einem Erlebnisparcours ihre Fähigkeiten zu Kooperation und Konfliktlösung. Foto: Canisianum

„Miteinander Schule erleben“ – unter diesem Motto stand jetzt der Besuch des Fair-Mobils am Gymnasium Canisianum, das seit vielen Jahren vom Förderverein der Schule finanziert wird. Dabei erprobten die Fünftklässler in einem Erlebnisparcours ihre Fähigkeiten zu Kooperation und Konfliktlösung. In der „Konfliktskyline“ trugen die Kinder die Probleme, aber auch die schönen Seiten der Klassengemeinschaft zusammen, diskutierten mit den Teamern des Roten Kreuzes , die das Projekt betreuten, Lösungsmöglichkeiten und stärkten so ihr Zusammengehörigkeitsgefühl, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule.

Im Erlebnisparcours selber durfte dann geklettert, gerannt und gekrochen werden. In einer Kombination aus Seilziehen und Montagsmaler wurde zum Beispiel um die Wette gemalt und dabei gleichzeitig Kraft und Geschicklichkeit verglichen. So stieß jeder auch einmal an seine Grenzen – eine Erfahrung, die in einer zunehmend virtualisierten Welt immer seltener wird. Stark war auch die Leistung der Klassenpaten, die an den Stationen die Betreuung übernommen haben, da waren sich alle Profi-Teamer des Roten Kreuzes einig.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6531424?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker