Ausstellung im Clara-Stift
„Baum des Lebens“ für den Frieden

Seppenrade -

Die Bewohner des Clara-Stifts in Seppenrade sind unter die Künstler gegangen und haben sich intensiv mit dem Thema Frieden auseinandergesetzt. Die Ergebnisse sind in einer kleinen Ausstellung zu sehen.

Dienstag, 16.04.2019, 18:00 Uhr
Jedes Blatt am Friedensbaum enthält eine persönliche Botschaft eines Bewohners.
Jedes Blatt am Friedensbaum enthält eine persönliche Botschaft eines Bewohners. Foto: iram

Im Kreise der Bewohner und einiger Angehöriger wurde jetztim Altenzentrum Clara-Stift in Seppenrade die Ausstellung „Baum des Lebens“ eröffnet. Die ausgestellten Werke wurden allesamt im vergangenen Jahr im Rahmen eines Projektes von den Bewohnern des Clara-Stiftes geschaffen. Unter anderem entstanden in der Auseinandersetzung mit dem Thema persönliche Lebensbäume der Senioren, aber auch ein gemeinsam gestalteter Friedensbaum mit persönlichen Botschaften, wie Frieden entstehen kann.

Begleitet und umrahmt von musikalischen Darbietungen der Flötengruppe um Annette Becker, berichteten während der Eröffnungsfeier die Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes Petra Unger und auch einige Bewohnerinnen sehr anschaulich und begeistert über die Entstehungsgeschichte des Projektes und der einzelnen Bilder. Nachdem die Ausstellung mit einem Gläschen Sekt feierlich eröffnet worden war, hatte alle Anwesenden die Möglichkeit sich ein eigenes Bild von den verschiedenen ausgestellten Motiven zu machen.

Auch Gäste und Interessierte sind eingeladen, die Ausstellung zu besuchen. Dies können sie noch am Mittwoch (17. April) von 15 bis 17 Uhr geöffnet. In dieser Zeit steht auch eine Mitarbeiterin des Hauses für nähere Erläuterungen zur Verfügung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6547814?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Mega-Serie der WWU Baskets endet in Schwenningen – aber noch ist alles drin
Alex Goolsby (r.) und die Baskets verloren erstmals seit Monaten wieder.
Nachrichten-Ticker