„Bal-Folk“ auf Burg Vischering
Tanz zu Akkordeon und Gitarre

Lüdinghausen -

Zum Tanz in den Mai sind alle an folkloristisch Interessierten am 30. April auf die Burg Vischering eingeladen. Neben der Gruppe „Wildfremd“ spielt dabei auch das niederländische Folk-Duo „Wouter en de Draak“ auf.

Samstag, 20.04.2019, 16:00 Uhr
Auch das niederländische Duo „Wouter en de Draak“ spielt zum Maitanz am 30. April in der Burg Vischering auf.
Auch das niederländische Duo „Wouter en de Draak“ spielt zum Maitanz am 30. April in der Burg Vischering auf. Foto: privat

Wenn über den Vischeringschen Burghof ungewohnte Klänge schallen und viele Menschen tanzend über die Brücken ziehen, dann wird es sicher bald Mai. Zum dritten Mal wird am 30. April (Dienstag) ab 19 Uhr auf Burg Vischering zu traditionellen Melodien getanzt – diesmal sogar zünftig auf einem eigens verlegten Tanz-Boden.

Dudelsack, Akkordeon, Geige und Mandoline geben den Ton an, wenn auf der Burg zu traditioneller Folk-Musik in den Mai getanzt wird. Die einfach zu erlernenden Paar- und Gruppentänze aus ganz West-Europa laden dazu ein, einen bewegten und ausgelassenen Abend mit akustischer Musik und netten Leuten zu verbringen, heißt es in einer Pressemitteilung der Organisatoren. Die Einführung „Überleben auf der Tanzfläche“ helfe auch Neulingen, die willkommen sind, ihren Spaß an den flotten Melodien zu haben.

Erster Ball vor zehn Jahren

Vor mittlerweile zehn Jahren begann der Lüdinghauser Martin Korte, aus Freude an Musik und Tanz den ersten Ball zu veranstalten, dem viele weitere folgen sollten. Mittlerweile gehören sie zum festen Bestandteil des Kulturkalenders der Stadt und locken Menschen von nah und fern an. Durch das Engagement der Gruppe „Wildfremd“, der auch Korte angehört, wurde der „Bal-Folk“, so der offizielle Name der Veranstaltung, zunehmend bekannter, wenngleich er hierzulande immer noch ein Nischendasein führt. In diesem Jahr tritt der Kreis Coesfeld zum ersten Mal als Veranstalter des Abends auf, sodass sich die „Wildfremden“ zusammen mit der befreundeten Formation „Balrok“ ganz auf die musikalisch-tänzerischen Seiten des Geschehens konzentrieren können.

Duo aus den Niederlanden

Kompetente Unterstützung erfahren sie durch das niederländische Duo „ Wouter en de Draak“. Wouter Kuyper hat sich in seiner Heimat längst einen Namen als Komponist, Arrangeur und Lehrer gemacht und ist einer der führenden Köpfe der dortigen Szene.

Eine weitere Besonderheit, auf welche sich viele Tänzer schon jetzt freuen dürfen, wird ein eigens für den Abend verlegter Holzfußboden sein, der die Gelenke der Tanzenden schonen soll. Damit werde ein häufig geäußerter Wunsch der anreisenden Gäste erfüllt, schreiben die Veranstalter. Die Teilnahme an dem Abend kostet zwölf Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6551837?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Radfahrerin übersieht Vorfahrt eines Pkw
Unfall auf der Hafenstraße: Radfahrerin übersieht Vorfahrt eines Pkw
Nachrichten-Ticker