Auszeichnung: DRK ehrt Blutspender
„Dienst an der Gesellschaft“

Lüdinghausen -

895 Lüdinghauser spendeten im vergangenen Jahr ihr Blut beim DRK. Der Ortsverband Lüdinghausen-Seppenrade ehrte 22 von ihnen jetzt für ihr vielfaches Spenden. Für sie gab es Urkunde, Ehrennadel und einen Gutschein.

Mittwoch, 24.04.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 26.04.2019, 15:54 Uhr
Dr. Thomas Schumacher (5.v.r.) ehrte die Blutspender gemeinsam mit den beiden Lüdinghauser Blutspende-Beauftragten Irmgard Röckmann (r.) und Monika Beisenkroll (3.v.r.).
Dr. Thomas Schumacher (5.v.r.) ehrte die Blutspender gemeinsam mit den beiden Lüdinghauser Blutspende-Beauftragten Irmgard Röckmann (r.) und Monika Beisenkroll (3.v.r.). Foto: Peter Werth

895 Lüdinghauser haben im vergangenen Jahr beim DRK ihr Blut gespendet. 54 von ihnen waren Erstspender. Diese Zahlen stellte Monika Beisenkroll am Dienstagabend bei der Ehrung langjähriger Blutspendern im DRK-Heim vor. Insgesamt 22 vielmalige Blutspender (Namen im Kasten) sollten an diesem Abend geehrt werden, allerdings waren nur sieben erschienen. „Vielleicht liegt’s am Fußball“, vermutete die Blutspendebeauftragte des DRK-Ortsverbands.

Dessen zweiter Vorsitzender Dr. Thomas Schumacher sparte indes nicht mit Lob für den ehrenamtlichen Einsatz der Spender. „Ohne Sie wären viele Operationen nicht möglich“, befand der Mediziner. Auch viele medizinische Hilfsmittel zur Behandlung kranker Menschen seien ohne Blutbestandteile nicht möglich, betonte er. Die Spender erhielten neben Urkunde und Anstecknadel auch Gutscheine für einen Einkauf im Forstmannshof. „Es ist Spargelzeit“, sagte dazu Beisenkroll.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6563383?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Seltener Herkuleskäfer geschlüpft
Diese Herkuleskäfer-Weibchen der seltenen Art Morishimai ist vor wenigen Tagen bei Züchter Dr. Dr. Reinhard Hübers aus dem Kokon geschlüpft.
Nachrichten-Ticker