Eröffnung DRK-Kita „EntdeckungsReich“
Hier gibt’s viel zu entdecken

Lüdinghausen -

Über eineinhalb Jahre hat es gedauert, am Samstag war es soweit: Der Neubau der DRK-Kita „EntdeckungsReich“ wurde mit einer Feierstunde offiziell eröffnet. Dabei ließ DRK-Präsident Konrad Püning die rasante Entwicklung in der Kinderbetreuung Revue passieren.

Montag, 06.05.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 08.05.2019, 17:28 Uhr
Hereinspaziert: Einrichtungsleiterin Vanessa Schulte (2.v.r.) führte die Gäste der Eröffnungsfeier am Samstag durch die neue DRK-Kita „EntdeckungsReich“, darunter DRK-Kreisvorstand Christoph Schlütermann (l.), DRK-Präsident Konrad Püning (4.v.r.) und Bürgermeister Richard Borgmann (3.v.r.).
Hereinspaziert: Einrichtungsleiterin Vanessa Schulte (2.v.r.) führte die Gäste der Eröffnungsfeier am Samstag durch die neue DRK-Kita „EntdeckungsReich“, darunter DRK-Kreisvorstand Christoph Schlütermann (l.), DRK-Präsident Konrad Püning (4.v.r.) und Bürgermeister Richard Borgmann (3.v.r.). Foto: Laurids Leibold

Was lange währt, wird endlich gut. Davon, dass diese Redensart auf den Neubau der DRK-Kita „EntdeckungsReich“ zutrifft, überzeugten sich die Gäste der offiziellen Eröffnungsfeier am Samstag. Nach über eineinhalb Jahren wurde das Gebäude eingeweiht. „Jetzt ist jedes i-Tüpfelchen gesetzt“, freute sich Christoph Schlütermann, Vorstand des DRK-Kreisverbandes Coesfeld, über das Endergebnis. Die Kindertagesstätte sei eine „Vorzeigeeinrichtung“, lobte er das „EntdeckungsReich“.

DRK-Präsident Konrad Püning beschrieb in seinem Grußwort die rasante Entwicklung, die es im Bereich der Kinderbetreuung in den vergangenen Jahren gegeben habe. Seit dem Rechtsanspruch auf einen Kitaplatz werde dieser auch stark in Anspruch genommen. „Wir als DRK wollen diesen Anspruch in der Realität erfüllen“, betonte Püning. Das DRK habe sich von Anfang an zur Verfügung gestellt und unterhalte mittlerweile im Kreis Coesfeld 25 Kindergärten mit 400 Mitarbeitern. Sein Dank gelte dabei vor allem den Erzieherinnen und Erziehern: „Sie erfüllen diesen Rechtsanspruch mit Leben.“

Kita-Eröffnung in Lüdinghausen

1/11
  • Am Samstag wurde der Neubau der DRK-Kita "EntdeckungsReich" eingeweiht.

    Foto: Laurids Leibold
  • Am Samstag wurde der Neubau der DRK-Kita "EntdeckungsReich" eingeweiht.

    Foto: Laurids Leibold
  • Am Samstag wurde der Neubau der DRK-Kita "EntdeckungsReich" eingeweiht. Im Folgenden weitere Impressionen der Eröffnungsfeier.

    Foto: Laurids Leibold
  • Eröffnung DRK-Kita „EntdeckungsReich“ am Feldbrand Foto: Laurids Leibold
  • Eröffnung DRK-Kita „EntdeckungsReich“ am Feldbrand Foto: Laurids Leibold
  • Eröffnung DRK-Kita „EntdeckungsReich“ am Feldbrand Foto: Laurids Leibold
  • Eröffnung DRK-Kita „EntdeckungsReich“ am Feldbrand Foto: Laurids Leibold
  • Eröffnung DRK-Kita „EntdeckungsReich“ am Feldbrand Foto: Laurids Leibold
  • Eröffnung DRK-Kita „EntdeckungsReich“ am Feldbrand Foto: Laurids Leibold
  • Eröffnung DRK-Kita „EntdeckungsReich“ am Feldbrand Foto: Laurids Leibold
  • Eröffnung DRK-Kita „EntdeckungsReich“ am Feldbrand Foto: Laurids Leibold

Auch Bürgermeister Richard Borgmann war zur Eröffnungsfeier gekommen. Er erinnerte daran, wie der DRK-Ortsverband 1992 beschlossen habe, mit der Kita am Feldbrand erstmalig die Trägerschaft für eine solche Einrichtung zu übernehmen. Rückblickend betrachtet meinte Borgmann: „Es war eine gute Entscheidung, diese Aufgabe anzunehmen.“ Denn: „Hier wird Zukunft gemacht.“

Investor Heiner Temmink und Architekt Michael Schwarz hoben die gute Zusammenarbeit zwischen den vielen Beteiligten hervor. „Alle ziehen an einem Strang“, lobte Schwarz die Kooperation. Auch die DRK-Ortsvorsitzende Ingeborg Bartsch zeigte sich beeindruckt von dem Neubau: „Sie haben hier eine Örtlichkeit zum Wohlfühlen geschaffen.“

Ihr seid das beste Team, das man sich wünschen kann.

Vanessa Schulte

Die Einrichtungsleiterin Vanessa Schulte nutzte ihre Rede, um sich bei allen Beteiligten zu bedanken. Angefangen von den Mitarbeitern der Stadt über den Investor, der auch zusätzliche Ideen umgesetzt habe, den Elternrat und den Förderverein bis hin zu den Mitarbeitern der Kindertagesstätte. „Ihr seid das beste Team, das man sich wünschen kann“, machte Schulte deutlich.

Anschließend erhielt der Neubau den Segen durch Kaplan Rajababu Chintakunta, bevor es für die Besucher eine Führung durch das alte und das neue Gebäude gab. Dabei erklärten Schulte und ihre Kolleginnen das pädagogische Konzept der Einrichtung und zeigten die Räumlichkeiten, angefangen vom Atelier bis hin zum Schlafraum mit Wasserbett.

Danach öffnete die Kita ihre Pforten für Klein und Groß. Während sich der Nachwuchs beim Spielen austobte oder bastelte, informierten sich die Erwachsenen über die Einrichtung.

Mehr zum Thema
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6588668?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Freundschaft, Religion und Vaterland
Justus Beisenkötter (l.) und Tobias Milzarek in der Hausbar ihrer Verbindung.
Nachrichten-Ticker