Klingendes Spiel
Seppenrade in den Top Ten

Seppenrade -

Immerhin: In der zweiten Liga erreichten die Seppenrader Musiker des Spielmannszugs „Klingendes Spiel“ jetzt einen dritten Platz. Bei einem bundesweiten und hochklassigen Wettbewerb, wie dem in Osnabrück durchaus Grund zur Freude.

Mittwoch, 05.06.2019, 21:00 Uhr
Der Spielmannszug „Klingendes Spiel“ konnte beim bundesweiten Musikwettbewerb in Osnabrück mit seiner Leistung überzeugen.
Der Spielmannszug „Klingendes Spiel“ konnte beim bundesweiten Musikwettbewerb in Osnabrück mit seiner Leistung überzeugen. Foto: Spielmannszug

Beim anspruchsvollsten bundesweiten Musikwettbewerb der Spielleute-Musik erreichte der Spielmannszug „Klingendes Spiel“ Seppenrade in der Konzertwertung in der Liga 2 den dritten Platz hinter dem Familien-Flötenorchester „Schöne Töne“ Hagen und dem Spielmannszug Kolping Dümen. Deutscher Meister wurde in der Liga 1 das Flöten- und Percussionorchester „Gut Klang“ Erftstadt, heißt es im Bericht des Spielmannszugs.

Rosendorfler stellten eines der jüngsten Orchester

Die Deutsche Meisterschaft der Spielleute wurde jetzt im Rahmen des Deutschen Musikfestes der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände in Osnabrück durchgeführt. Insgesamt 21 Flötenorchester, die allesamt auch Klappenflöten einsetzen, hatten die Starterlaubnis für diesen Wettbewerb zuvor bei Qualifikationsveranstaltungen in den einzelnen Bundesländern erworben. In Abhängigkeit vom Schwierigkeitsgrad der Vortragsstücke starteten sieben Vereine in der Liga 1 und 14 Vereine in der Liga 2.

Die 40 Spielleute aus dem Rosendorf stellten dabei eines der jüngsten Orchester des Wettbewerbs. Für viele der Musiker war die Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft eine Premiere. Mit den Musikstücken „Vietnam Spring“ und „Southbound“ hatten die Ausbilder eine sehr gute Wahl getroffen. Unter der Leitung von Mareike Hülk gelang den Spielleuten ein überzeugender Vortrag. Die Wertungsjury zeigte sich sehr zufrieden und lobte besonders den kultivierten, schönen Gesamtklang des Orchesters. Mit 92 von 100 möglichen Punkten erlangten die Seppenrader das Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“, das in der Liga 2 insgesamt nur drei Vereine bekamen.

Prädikat: „Mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“

Die Aussage der Jury, man merke, dass die Seppenrader „gut ausgebildete Musiker und Musikerinnen machen“ kam besonders bei den Ausbildern des Vereins, allesamt junge Spielleute aus den eigenen Reihen, sehr gut an, schreibt der Spielmannszug abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6668374?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker