Vogelschießen in Bechtrup
Fabian Hülsbusch ist jüngster König seit 1991

Lüdinghausen -

Das Warten zehrte an den Nerven des Publikums. Erst mit dem 477. Schuss war der neue König des Schützenvereins Bechtrup ermittelt. Er ist mit 25 Jahren der jüngste Regent seit 1991.

Dienstag, 11.06.2019, 16:20 Uhr aktualisiert: 14.06.2019, 15:46 Uhr
Fabian Hülsbusch ist der neue König in Bechtrup. Erst der 477. Schuss machte dem zähen Vogel den Garaus. Hülsbusch ist der jüngste Regent seit 1991.
Fabian Hülsbusch ist der neue König in Bechtrup. Erst der 477. Schuss machte dem zähen Vogel den Garaus. Hülsbusch ist der jüngste Regent seit 1991. Foto: Bastian Becker

Ein besonders zäher Vogel trotzte den Bechtruper Schützen am Dienstag auf dem Gelände des Hofes Große Ophoff mehr als vier Stunden lang. Die Spannung bei Jung und Alt im Publikum stieg immer mehr. Doch mit dem 474. Schuss – etwa 100 Schüsse mehr als sonst üblich – krönte sich Fabian Hülsbusch , der bisherige Ersatzfeldwebel der Jägerwache, schließlich zum neuen Regenten.

Zur Königin erwählte er sich nach intensiver Beratung mit dem Vorstand des Schützenvereins Christin Malkemper, die Ehrendamen sind Meike Kuhlmann und Katharina Kuhlmann. Die Adjutanten Benedikt Kuhlmann und Christoph Kuhlmann komplettieren den Hofstaat.

Mir fehlen die Worte. Es hat sich einfach so ergeben.

Fabian Hülsbusch

79 Schützen waren zu Beginn angetreten. Hülsbusch, Hauptmann Ludger Wiedau und Thomas Große Wiesmann, Adjutant des Majors, gingen in die finalen Runden um die Königswürde. Als Wiedau mit einem gezielten Schuss den Kopf des Vogels abtrennte, deutete sich bereits ein deutlich früheres Ende an. Doch das verbliebene Schützentrio spannte alle Zuschauer noch etwas auf die Folter. Nach Hülsbuschs letztem Treffer hoben ihn seine künftigen Untertanen auf die Schultern und feierten ihn mit lauten Gesängen.

Fabian Hülsbusch regiert die Bechtruper Schützen

1/16
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker
  • Erst mit dem 477. Schuss stand der neue König des Schützenvereins Bechtrup fest. Es ist Fabian Hülsbusch. Foto: Bastian Becker

Im Alter von 25 Jahren ist Hülsbusch der jüngste Bechtruper König seit Thomas Evers, der 1991 mit 24 Lenzen den Thron bestiegen hatte und heute erster Vorsitzender des Schützenvereins ist. Fabian Hülsbuschs Vater Theo holte 2015 den Vogel von der Stange.

„Mir fehlen die Worte. Es hat sich einfach so ergeben“, schilderte der noch etwas überwältigte König, der 2017 beim vorigen Schützenfest noch Klotzkönig geworden war. „Ich bin, seitdem ich 16 Jahre alt bin, im Schützenverein und familiär extrem vorbelastet“, erklärte Hülsbusch seine Schützenaffinität. Neben dem Vater war auch Großvater Hülsbusch jahrelang als Oberst und Spieß aktiv.

Am Abend endete mit dem großen Festball im Festzelt wieder einmal ein Schützenfest in Bechtrup. Auf dem Programm standen dabei das Antreten, die Proklamation des neuen Königs und der Fahnenschlag.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6682997?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Stadt nimmt Kampf gegen Schrotträder auf
Mit Informationsblättern fordert das Ordnungsamt die Inhaber schrottreifer Räder im Hansaviertel auf, diese aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen.
Nachrichten-Ticker