Tagesklinik im St.-Marien-Hospital
Garten jetzt eine Augenweide

Lüdinghausen -

Die Landjugend Lüdinghausen und der Förderverein des Krankenhauses haben jetzt für viel Freude bei den Patienten der Tagesklinik gesorgt. Der Außenbereich ist umgestaltet worden.

Freitag, 19.07.2019, 12:00 Uhr
Über den neu angelegten Außenbereich, zu dem auch die Gehschule mit ihren unterschiedlichen Bodenbelägen gehört, freuen sich besonders die Patienten (von links): Lilly Ulrich, Edda Bitting, Eva Kaltenhäuser, Erna Reckers-Nieländer, Hermann Malkemper und Hans-Peter Amthor. Mitarbeiterin Irmgard Baumgart (Mitte) und ihre Kollegen sind ebenfalls begeistert von dem neuen Angebot.
Über den neu angelegten Außenbereich, zu dem auch die Gehschule mit ihren unterschiedlichen Bodenbelägen gehört, freuen sich besonders die Patienten (v. l.): Lilly Ulrich, Edda Bitting, Eva Kaltenhäuser, Erna Reckers-Nieländer, Hermann Malkemper und Hans-Peter Amthor. Mitarbeiterin Irmgard Baumgart (M.) und ihre Kollegen sind ebenfalls begeistert von dem neuen Angebot. Foto: St.-Marien-Hospital

Gerade einmal gut 50 Tage ist es her, dass sich der Garten der Tagesklinik im St.-Marien-Hospital in eine wahre Augenweide verwandelt hat: Dank der Landjugend Lüdinghausen, die sich an der aktuellen 72-Stunden-Aktion beteiligte, und dem Förderverein des Krankenhauses, der kurzerhand ein bereits vorhandenes Hochbeet versetzen ließ und dieses neu bepflanzte, erfreuen sich nun Tag für Tag die zum Teil hochbetagten Patienten sowie die Mitarbeiter daran.

Gerade im Sommer zieht es die rund 30 Patienten der in einem Nebengebäude des Krankenhauses angesiedelten Tagesklinik zwischen oder auch während der Einzel- und Gruppentherapie regelmäßig nach draußen, heißt es in einem Bericht des Krankenhauses. Mit Blick auf die Felizitaskirche lade der neu gestaltete Außenbereich jetzt noch mehr dazu ein. Der ehemalige Klostergarten, der zum früheren Schwesternkonvent gehörte, sei seit seiner Umgestaltung noch beliebter.

„Die Gehschule, der kleine begehbare Baumpark, das Hochbeet mit frischem Gemüse und die Sitzbereiche fügen sich wunderbar ineinander und erfüllen daneben noch einen therapeutischen Zweck“, wird Tim Richwien, Geschäftsführer des St. Marien-Hospitals, in dem Pressetext zitiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6787564?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Großfeuer am FMO: Ursache bislang unklar
Die betroffenen Fahrzeuge auf den Ebenen 1 und 2 verbrannten bis zur Unkenntlichkeit. Insgesamt waren 72 Autos betroffen.
Nachrichten-Ticker