Vollmer und Vorspohl dominieren zweiten Preisflug
Geschlossen in den Heimatschlag

Lüdinghausen -

Auch beim zweiten Preisflug der Reisevereinigung Lüdinghausen flatterten die Tauben von Heinrich Vollmer und Alfred Vorspohl allen anderen davon. Die Schlaggemeinschaft belegte die ersten 27 Plätze.

Donnerstag, 22.08.2019, 21:00 Uhr
(Symbolbild) 
(Symbolbild)  Foto: dpa

Wie zu Beginn der Jungtaubenreise dominierte die Ottmarsbocholter Schlaggemeinschaft Heinrich Vollmer und Alfred Vorspohl auch den zweiten Preisflug der Reisevereinigung (RV) Lüdinghausen. Aufgrund des regnerischen Wetters am Wochenende wurde der Preisflug verschoben. Bei guten Wetterverhältnissen starteten die Tauben jetzt um 7.50 Uhr im 160 Kilometer entfernten Alsfeld. Die SG Vollmer/Vorspohl belegte dabei die ersten 27 Plätze. Die Tauben erreichten um 9.50 Uhr geschlossen ihren Heimatschlag. „Eine überragende Leistung des Züchtergespanns“, heißt es im Pressebericht.

Jungtaubenmeisterschaft

Auf dem zweiten Preisflug wurden ebenfalls Jahreslose für die „Aktion Mensch“ ausgeflogen. „Die Wettprämien kommen dem wohltätigen Zweck zugute“, schreibt die RV. Erringer eines Jahresloses waren das Team Gellenbeck (Appelhülsen) und die SG Hoppe/Sohn (Selm).

In der RV-Jungtaubenmeisterschaft führt die SG Vollmer/Vorspohl mit zehn Preisen vor den preisgleichen Markus Klaas (Lüdinghausen) und der SG Hagedorn/Becker/Schwick (Lüdinghausen). In der RV-Generalmeisterschaft, der Kombinationswertung aus Jungtauben, einjährigen Tauben und Alttauben, führt weiterhin die Schlaggemeinschaft Hoppe/Sohn mit 113 Preisen knapp vor der SG Hagedorn/Becker/Schwick (112) und der SG Vollmer/Vorspohl (108).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6865931?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Angst vor PCB: Baustelle liegt still
Schüler und Lehrer wehren sich: Angst vor PCB: Baustelle liegt still
Nachrichten-Ticker