Polizei klärt Diebstahl auf
Modelleisenbahnen zurück bei Besitzer

Lüdinghausen -

Eine ganze Reihe an Modelleisenbahnen und Zubehör, das ein Ehepaar aus Lüdinghausen als gestohlen gemeldet hatte, hat die Polizei ausfindig gemacht. Die Ermittlungen ergaben, dass ein 46-jähriger Mann sie in An- und Verkaufsläden veräußert hatte.

Freitag, 23.08.2019, 12:32 Uhr aktualisiert: 23.08.2019, 15:18 Uhr
Die von der Polizei sichergestellten Modelleisenbahnen gingen jetzt zurück an ihre rechtmäßigen Besitzer.
Die sichergestellten Modelleisenbahnen gingen jetzt zurück an ihre rechtmäßigen Besitzer. Foto: Polizei

Glücklich verließ ein Lüdinghauser Ehepaar jetzt das Polizeidienstgebäude an der Olfener Straße. Anfang Februar hatten die beiden festgestellt, dass aus dem Nachlass ihres Vaters etliche Gegenstände fehlten. Bei dem Diebesgut handelte es sich vor allem um eine umfassende Modelleisenbahnsammlung und verschiedene Kameras mit Zubehör.

„In Verdacht geriet schnell ein 46-jähriger Lüdinghauser, der die Taten jedoch bestritt“, schreibt die Polizei. In kriminalistischer Kleinarbeit sei es der Sachbearbeiterin gelungen, einen Großteil der vermissten Gegenstände in den umliegenden Kommunen zu finden und sicherzustellen. Der 46-Jährige hatte sie in An- und Verkaufsläden veräußert. „Jetzt erwarten ihn ein Strafverfahren wegen gewerbsmäßigen Diebstahls und sicherlich umfangreiche Schadensersatzforderungen der geprellten Käufer“, heißt es im Pressebericht abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6867719?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker