Polizeiwache feiert 70. Geburtstag
Einmal Blaulicht bitte

Lüdinghausen -

Einmal auf einem echten Polizeimotorrad sitzen oder einem Drogen-Spürhund live bei der Arbeit zuschauen – beim 70. Geburtstag der Polizeiwache wurde den Besuchern eine Menge geboten.

Montag, 16.09.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 18.09.2019, 15:55 Uhr
70 Jahre Polizeigeschichte in der Steverstadt konnten die Besucher beim Besuch der Wache am Samstag hautnah erleben.
70 Jahre Polizeigeschichte in der Steverstadt konnten die Besucher beim Besuch der Wache am Samstag hautnah erleben. Foto: jz

Sicherheit seit 1949 – anlässlich des 70. Jubiläums der Grundsteinlegung der Polizeiwache an der Olfener Straße lud die Polizei am Samstag zum Tag der offenen Tür ein. Wachleiter Reinhard Frieling eröffnete das Familienfest bei spätsommerlichem Wetter gemeinsam mit Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr. Letzterer begrüßte aktive und ehemalige Beamte der Polizei, sowie die zahlreich erschienenen Familien und Interessierten. „Es ist schön, dass ein so großes Interesse gezeigt wird“, freute sich Schulze Pellengahr und fügte hinzu, dass Polizei und Sicherheit ein hohes Gut seien.

Die Menschlichkeit und das Wohlfühlen in unserer Stadt werden durch die Polizei gefestigt.

Bürgermeister Richard Borgmann

Auch Bürgermeister Richard Borgmann ergriff das Wort und bedankte sich bei den Gesetzeshütern für 70 Jahre Arbeit. „Die Menschlichkeit und das Wohlfühlen in unserer Stadt werden durch die Polizei gefestigt“, hob Borgmann hervor und fügte hinzu, dass die Feier nicht nur dem Gebäude, sondern besonders den vielen Mitarbeitern gelte. Es gebe wenige Berufe, in denen Freude und Leid so nah in Verbindung stünden. CDU-Landtagsabgeordneter Dietmar Panske lobte schließlich die Lüdinghauser Polizeiarbeit und betonte, dass diese topfit sei. Im Anschluss an die Reden bot sich den Besuchern ein vielfältiges Programm und einiges zu entdecken. An verschiedenen Ständen konnten sich Interessierte unter anderem über die Dienststellen an der Polizeiwache, die Gewerkschaft der Polizei, sowie das Duale Studium bei der Polizei informieren.

Auf der Bühne gab es Interviews und Präsentationen über Themen wie Gewaltprävention, Spurensicherung und Karriere bei der Polizei. Die historischen und aktuellen Streifenwagen, sowie der Fahrsimulator sorgten zudem bei vielen Besuchern für Begeisterung. In kleinen Vorführungen stellten die Beamten das Können und die Arbeit von Diensthunden vor und brachten damit besonders die kleinen Besucher zum Staunen. Ohne sich vorher verhaften lassen zu müssen, konnten außerdem die Zellen im Gebäude besichtigt, sowie der Rest der Wache erkundet werden.

Für die Kinder waren neben der Hüpfburg auch die Polizeimotorräder ein Highlight, auf dem sich der ein oder andere mit einem breiten Grinsen fotografieren lassen hat. Aktive und ehemalige Polizisten nutzten hingegen die Möglichkeit, alte Bekannte zu wiederzusehen, um mit ihnen und ihren Familien in Erinnerungen zu schwelgen und das Jubiläum gemeinsam mit allen Besuchern bis in die frühen Abendstunden zu feiern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6930003?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Großmeister der Pizzabäcker zu Gast in Münster
Meisterbäcker Gennaro Russu (l.) hat die original Weltkulturerbe-Pizza Napoletana einmal mit, einmal ohne Mozzarella gezaubert. Restaurantinhaber Alessandro Magnolo zeigt stolz das Ergebnis.
Nachrichten-Ticker