Wetter, Stimmung und Programm vom Feinsten
Wenn einfach alles passt

Lüdinghausen -

Petrus scheint Gefallen an der Drei-Burgen-Stadt im südlichen Münsterland gefunden zu haben. Wieder einmal konnten die Bürger ihre Stadt bei bestem Wetter feiern – und drei Tage lang.

Montag, 16.09.2019, 08:00 Uhr aktualisiert: 18.09.2019, 15:54 Uhr
Ob selbst auf der Bühne oder im Publikum – die kleinen und großen Akteure beim Stadtfest sorgten für gute Laune – nicht nur auf dem Marktplatz.
Ob selbst auf der Bühne oder im Publikum – die kleinen und großen Akteure beim Stadtfest sorgten für gute Laune – nicht nur auf dem Marktplatz. Foto: awf

Mit Musik und Tanz, einer Versteigerung für den guten Zweck und jeder Menge Gelegenheit zum Bummeln und Plauschen lockten auch der zweite und dritte Tag des Stadtfestes zahlreiche Besucher von Nah und Fern in die Steverstadt. Los ging es bei bestem Spätsommerwetter am Samstagvormittag mit der Versteigerung des Rotary Clubs Lüdinghausen. Nachdem im vergangenen Jahr 4000 Euro zugunsten der Pfadfinder eingenommen wurden, kam auch dieses Mal wieder allerhand Schönes, Rares und Nützliches unter den Hammer von Auktionator und Moderator Christoph Davids .

Ihr Schal passt doch wunderbar zur Farbe dieses Sessels.

Auktionator Christoph Davids

„Wir haben heute ein sehr vielfältiges Angebot“, war sich Rotary-Mitglied Andreas Geiping mit Blick auf die 70 Gegenstände, die von Rotariern und Lüdinghauser Geschäftsleuten gespendet wurden, sicher. Unterstützt wird mit der Auktion die Lüdinghauser Tafel, die kurz vor ihrem Umzug in neue Geschäftsräume steht. Von Gemälden über Fitnessgeräte bis hin zu Reisegutscheinen hatten die Rotarier einige Schätze im Gepäck. Dementsprechend groß war auch das Interesse des Publikums – nicht zuletzt wegen Auktionator Davids, der immer wieder einen triftigen Kaufgrund fand: „Ihr Schal passt doch wunderbar zur Farbe dieses Sessels!“

Stadtfest Lüdinghausen 2019

1/46
  • Jung und Alt von Nah und Fern feierten drei Tage lang in der Innenstadt von Lüdinghausen.

    Foto: awf
  • Jung und Alt von Nah und Fern feierten drei Tage lang in der Innenstadt von Lüdinghausen.

    Foto: awf
  • Jung und Alt von Nah und Fern feierten drei Tage lang in der Innenstadt von Lüdinghausen.

    Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf
  • Foto: awf

Bewegung brachten im Anschluss die „BSG-Tanzmäuse“ der Behindertensportgruppe Lüdinghausen auf die Bühne, bevor es bei „Viva! Lüdinghausen“ laut und rhythmisch wurde: Zu Klassikern wie „Smells Like Teen Spirit“ wurde beim Auftritt der Musikschule Specht kräftig mitgesungen und -geklatscht. Die Ballettschule Eriksen präsentierte Hip-Hop, Salsa und Modern Contemporary und die glitzernden Discotänzer des Wushu Sportclubs Senden zogen viele Blicke auf sich. Den Abschluss bildete der Auftritt des Bläserensembles der Musikschule Lüdinghausen, das mit einem Repertoire von klassischer Musik bis zur Titelmelodie von „Harry Potter“ die Vielfalt seiner Instrumente unter Beweis stellte.

„Die Schlussrunde hat es gebracht.

Rotary-Mitglied Andreas Geiping

Zu einem geruhsamen Bummel lud indes eine Premiere rund um den Kirchplatz ein: 50 Händler boten beim Büchermarkt Schmöker für Jung und Alt an. „Das ist ein sehr schöner Standort und ich hoffe, dass ich im nächsten Jahr wieder hier sein kann“, erklärte Standbetreiber Peter Nicolai aus Dortmund. Nach dem Endspurt der Rotary-Versteigerung am späten Nachmittag stand schließlich fest: Die 4000-Euro-Marke des vergangenen Jahres wurde problemlos geknackt. „Die Schlussrunde hat es gebracht“, freute sich Andreas Geiping über das beinahe vollständig verkaufte Inventar. Mit Einbruch der Dunkelheit gehörte die Stadt dann dem Partyvolk: DJ Raphael Bicks hielt die Feiernden in der „Young Music Area“ an der Borg auf Trab, während auf dem Marktplatz Wiederholungstäter gute Laune verbreiteten. Bereits zum dritten Mal überzeugte „Deluxe – The Radioband“ mit aktuellen Charthits und alten Klassikern. Dass sie dabei wieder die richtige Frequenz trafen, machte die Stimmung auf dem Platz deutlich. An die gesellige Atmosphäre des Samstags wurde bereits am nächsten Morgen angeknüpft: Vom musikalischen Frühschoppen auf dem Rathausplatz bis zum Spielareal auf dem Marktplatz und den geöffneten Geschäften in der Innenstadt bot auch der Familientag des Stadtfestes jede Menge Gründe für einen Bummel durch Lüdinghausen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6930087?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
„Es wird neue Formen von Unfällen geben“
Verkehrsexperten fordern, statt auf Fahrassistenten zu warten, nahe liegende Maßnahmen zu ergreifen – wie ein Tempolimit auf der Autobahn.
Nachrichten-Ticker