„Lange Nacht“ der Volkshochschulen
Impro-Theater, Tapas und Fotos

Lüdinghausen -

Viel Abwechslung wurde den Besuchern der „Langen Nacht“ der Volkshochschulen am Freitag im Bauhaus der Burg Lüdinghausen geboten. Verschiedene Kurse stellten ihre Arbeiten vor, und für Hungrige gab es spanische Tapas.

Sonntag, 22.09.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 25.09.2019, 17:10 Uhr
Auch die Foto-AG der VHS Lüdinghausen präsentierte sich in der „Langen Nacht“ im Bauhaus der Burg Lüdinghausen. Zudem gab es von Spanisch-Kursleiterin Margarita Otero Macia leckere Tapas.
Auch die Foto-AG der VHS Lüdinghausen präsentierte sich in der „Langen Nacht“ im Bauhaus der Burg Lüdinghausen. Zudem gab es von Spanisch-Kursleiterin Margarita Otero Macia leckere Tapas. Foto: Bastian Becker

„Wir haben sehr engagierte Kursleiter, die sich viel Mühe gegeben haben, heute eine große Bandbreite zu präsentieren“, freute sich Andrea Bauhus, die Leiterin des Volkshochschulkreises Lüdinghausen, bei der Begrüßung. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Volkshochschulen hatte der VHS-Kreis am Freitagabend zur „Langen Nacht der Volkshochschulen“ eingeladen, und die Räume im Bauhaus der Burg Lüdinghausen waren gut gefüllt. Dabei zeigten die verschiedenen Kursleiter, welche Vielfalt die Volkshochschule auch mit dem am 31. August erschienenen Jahresprogramm abdeckt.

So präsentierte die seit mehr als 25 Jahren bestehende Fotokunst-AG verschiedene Fotos und Bildbände, die die Mitglieder in der Vergangenheit erarbeitet haben. Nebenan überzeugte das Improvisationstheater um Simone Kulke mit spontaner Schlagfertigkeit. Das Trio spielte nach einem aus dem Publikum vorgegebenen Setting, etwa im Stall mit einem Fieberthermometer oder im Whirlpool mit Kaffeevollautomat. Später durften auch interessierte Zuschauer mitwirken.

Aquarellbilder zur „Gletscherschmelze“

Die Kunstkurse von Gesine Maicher präsentierten ihre verschiedenen Acryl- und Aquarellbilder mit Titeln wie „Gletscherschmelze“ oder „Schatten einer großen Zeit“. Karikatur-Zeichner Olaf Preiß erklärte den Gästen, die selbst zeichnen konnten, auf Wunsch die Grundlagen seiner Arbeit. „Vor allem die Grundformen sind wichtig, viele verlieren sich in Details“, erläuterte Preiß.

Lange Nacht der VHS in Lüdinghausen

1/19
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker
  • Foto: Bastian Becker

Wer etwas Hunger mitgebracht hatte, war bei Margarita Otero Macia genau richtig. Die Spanisch-Kursleiterin bot verschiedene Tapas wie Ziegenkäserollen mit Zucchini oder Thunfisch-Baguette mit Paprika an. Auf kleinen Karten waren sowohl die Rezepte als auch nützliche Vokabeln zu finden. In Oteros Kursen (derzeit ein Anfänger- und ein Fortgeschrittenenkursus) wird jeweils am letzten Termin gemeinsam gekocht.

Bei einem Quiz zur Geschichte der Volkshochschulen konnten die Teilnehmer zudem Preise gewinnen, Hauptgewinn war jeweils ein Kursgutschein über 50 Euro. Außerdem stellte das VHS-Team das Programm vor, das erstmals für ein ganzes Jahr angeboten wird, und bot die Möglichkeit, sich für die Kurse anzumelden. „Wir sind sehr zufrieden. Wir haben Leute erreicht, die das Programm neu kennengelernt haben und einige Begegnungen geschaffen“, zog Bauhus ein positives Fazit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6948680?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker