Förderverein des Biologischen Zentrums
Hermann Grömping verabschiedet

Lüdinghausen -

Bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins des Biologischen Zentrums wurde am Sonntag Hermann Grömping verabschiedet. Er gehörte dem Vorstand als Schriftführer 29 Jahre lang an.

Montag, 23.09.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 25.09.2019, 17:10 Uhr
Der Vorstand des Fördervereins des Biologisches Zentrums mit dem scheidenden Schriftführer Hermann Grömping (3.v.l.) und seinem Nachfolger Christoph Steinhoff (2.v.r.).
Der Vorstand des Fördervereins des Biologisches Zentrums mit dem scheidenden Schriftführer Hermann Grömping (3.v.l.) und seinem Nachfolger Christoph Steinhoff (2.v.r.). Foto: Arno Wolf Fischer

Neben einem Überblick über vergangene und kommende Aktivitäten standen bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins des Biologischen Zentrums vor allem die Bauarbeiten am Gebäude sowie die Wahl eines neuen Schriftführers im Mittelpunkt. Nach einer Führung über die Baustelle verkündete die Vereinsvorsitzende Bärbel Wulfert einleitend einen erfreulichen Meilenstein in der Mitgliederentwicklung: Der Förderverein hat die Zahl von 300 Mitgliedern erreicht.

Inzwischen 300 Mitglieder

Mit den Kommunen Ascheberg, Olfen und Nordkirchen sowie der Firma Pewe gab es auch im Trägerverein Neuzugänge zu verzeichnen. Die Stadt Dülmen wird dem Verein 2020 ebenfalls beitreten. Eine Steigerung gab es auch bei der Zahl der Veranstaltungsteilnehmer zu verzeichnen, die sich mit 19 132 im vergangenen Jahr immer weiter der 20 000er-Marke annähert. Nicht fehlen durfte ein Überblick über den Fortschritt der Bauarbeiten am Gebäude, die am 2. Juli begonnen hatten. „Alles greift wie viele kleine Zahnräder ineinander“, freute sich die Zen­trumsleiterin Dr. Irmtraud Papke angesichts des reibungslosen Ablaufs.

Der neue Klassenraum mit einem angeschlossenen Mehrzweckraum soll offiziell zum „Tag der offenen Tür“ am 17. Mai nächsten Jahres eingeweiht werden. „Das wird ein besonderer Tag“, war sich Wulfert schon jetzt sicher. Da der Förderverein die Realisierung des Projektes unterstützt, wurde am Sonntag über die noch zu finanzierende Innenausstattung informiert. So werden neben einem Materialschrank auch rollstuhlgerechte Tische für den Klassenraum benötigt.

Steinhoff neuer Schriftführer

„Wir haben uns zurückgehalten und waren sparsam“, fasste Wulfert angesichts der anstehenden Anschaffungen die Ausgaben des vergangenen Jahres zusammen. Schatzmeister Werner Wesseling legte eine gute Finanzlage dar und wurde für seine Arbeit von Kassenprüfer Michael Krings mit dem Siegel „ordentlich und korrekt“ bedacht. Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes stand die Neuwahl des Schriftführers auf der Tagesordnung, da Hermann Grömping sein Amt nach 29 Jahren niederlegte. Einstimmig gewählter Nachfolger ist Christoph Steinhoff, der Grömping bereits im Mai als Leiter der unteren Naturschutzbehörde des Kreises abgelöst hatte. „Das war immer eine tolle Zusammenarbeit“, lobte Wulfert den scheidenden Schriftführer und betonte: „29 Jahre sind etwas Besonderes.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6953688?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
„Es wird neue Formen von Unfällen geben“
Verkehrsexperten fordern, statt auf Fahrassistenten zu warten, nahe liegende Maßnahmen zu ergreifen – wie ein Tempolimit auf der Autobahn.
Nachrichten-Ticker