„InstaWalk“ der Sekundarschüler
Fotoshooting zur Farbe Rot

Lüdinghausen -

Sichtlich Spaß hatten die Neuntklässler der Sekundarschule jetzt bei ihrem „InstaWalk“. Zum Thema Rot machten sie mit ihren Smartphones Fotos in der Innenstadt, die später auf Instagram hochgeladen wurden. Organisiert hatte diesen Bild-Spaziergang Peter Mählmann, Leiter der Stadtbücherei St. Felizitas.

Freitag, 27.09.2019, 06:00 Uhr
Büchereileiter Peter Mählmann (l.) erläuterte den Neuntklässlern der Sekundarschule den Ablauf des „InstaWalks“. Dann machten sich die Jugendlichen in Kleingruppen auf den Weg durch die Stadt, um Fotos zu schießen (kl. Foto).
Büchereileiter Peter Mählmann (l.) erläuterte den Neuntklässlern der Sekundarschule den Ablauf des „InstaWalks“. Dann machten sich die Jugendlichen in Kleingruppen auf den Weg durch die Stadt, um Fotos zu schießen (kl. Foto). Foto: Peter Werth

Spaß mit Lerneffekt – das erlebten in den vergangenen beiden Tagen die Neuntklässler der Sekundarschule. Peter Mählmann, Leiter der Stadtbücherei St. Felizitas, und sein Team hatten die Jugendlichen zu einem „InstaWalk“ – eine Art Bild-Spaziergang – eingeladen.

Unter dem Thema „Rot“ waren die Jugendlichen an zwei Tagen in Kleingruppen mit ihren Smartphones in der Innenstadt unterwegs, um außergewöhnliche Motive mit der Farbe Rot zu fotografieren und sie anschließend auf Instagram hochzuladen. „Schaut nach ganz besonderen und ungewöhnlichen Perspektiven“, gab Mählmann den Schülern mit auf den Weg für ihre Tour. Fünf bis zehn Bilder sollten die Jugendlichen anschließend auf dem Instagram-Account der Stadtbücherei hochladen.

Schaut nach ganz besonderen und ungewöhnlichen Perspektiven.

Peter Mählmann

Mit viel Spaß waren auch die vier Seppenrader Sekundarschülerinnen Clara Tüns, Ann-Kristin Kortstiege, Johann Löbbert und Neele Hülk dabei. Ob ein rotes Plakat im Schaukasten der Kirche oder die rot-weiß gestreifte Markise eines Geschäftes – alles wurde per Smartphone festgehalten. „Das ist cool, mal was anderes als Unterricht“, war sich das Quartett einig.

Es geht darum, die Jugendlichen zu sensibilisieren.

Peter Mählmann

Die Aktion, so der Büchereileiter, fand im Rahmen der Bildungspartnerschaft zwischen Schule und Bücherei statt. Im Vorfeld hatte Mählmann die Schüler bereits in einer Unterrichtsstunde mit Fragen rund um Bildrechte und die Veröffentlichung von Motiven im Internet konfrontiert.

„Es geht darum, die Jugendlichen zu sensibilisieren“, erklärte er. Eine Auswahl der besten Bilder soll in der Schule wie auch in der Bücherei auf einer Plakatwand veröffentlicht werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6959684?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Anklage beantragt zehn und 25 Jahre Haft
Der Tatort an der Eper Straße in der Nacht zum 24. Mai 2017. Wegen des Attentats auf einen 48-Jährigen muss sich Maurits R. vor dem Gericht in Almelo verantworten. Er soll Schüsse auf den Mann abgefeuert und ihn dadurch schwer verletzt haben.
Nachrichten-Ticker