60 Jahre Kirchenchor St. Ludger
„Eine unheimlich starke Gemeinschaft“

Lüdinghausen -

Der Kirchenchor St. Ludger feiert am Sonntag (6. Oktober) sein 60-jähriges Bestehen. Eine Kostprobe seines Könnens präsentiert er um 18 Uhr in der Kirche St. Felizitas. Dazu sind alle Interessierten willkommen. Anschließend geht es mit geladenen Gästen im Pfarrheim weiter.

Mittwoch, 02.10.2019, 15:00 Uhr
Der Kirchenchor St. Ludger feiert am Sonntag (6. Oktober) sein 60-jähriges Bestehen. Dazu sind um 18 Uhr alle Interessierten in die Kirche St. Felizitas eingeladen.
Der Kirchenchor St. Ludger feiert am Sonntag (6. Oktober) sein 60-jähriges Bestehen. Dazu sind um 18 Uhr alle Interessierten in die Kirche St. Felizitas eingeladen. Foto: privat

Der Mittwoch ist gesetzt – und zwar wöchentlich. Dann treffen sich die Aktiven des Kirchenchors St. Ludger zur Probe, Punkt 20 Uhr. Und das seit sechs Jahrzehnten, zunächst im Pfarrheim St. Ludger und seit ein paar Jahren im Pfarrheim St. Felizitas. „Die Mitglieder sind überpünktlich“, erzählt Sylvia Lezius , die den Chor seit zwei Jahren leitet. Eines hat sie in den vergangenen beiden Jahren besonders beeindruckt: „Das ist eine unheimlich starke Gemeinschaft.“

Das bestätigt auch Roswitha Nohn, seit gut einem Jahrzehnt Vorsitzende der Sängerschar. Etwa 50 Aktive hat der 1959 gegründete Chor, viele von ihnen sind schon seit mehreren Jahrzehnten dabei. Elisabeth Hagen etwa ist als Sängerin der ersten Stunde noch immer aktiv. „Wir leben unser Hobby und haben Spaß daran“, beschreibt Nohn das Erfolgsrezept der Sänger.

Wir haben sogar unsere eigene Whats­App-Gruppe.

Walter Pernhorst

Seit 30 Jahren ist auch Schriftführer Walter Pernhorst dabei – als einer von vier Tenören des Chores. „Wir haben sogar unsere eigene Whats­App-Gruppe“, sagt er mit einem Schmunzeln. Eigentlich, so erzählt er, sei ihm immer gesagt worden, er könne gar nicht singen. Im Rahmen einer Werbetour sei dann vor vielen Jahren eine St.-Ludger-Sängerin sogar zum Hausbesuch gekommen, um Mitglieder zu werben. Seither ist er dabei. „Singen ist wie Massage für Körper und Seele“, sagt Pernhorst.

Etwa ein halbes Dutzend Auftritte hat der Chor im Jahr. Ein Auftritt werde den Sängern in besonderer Erinnerung bleiben. Im vergangenen Jahr war der Chor bei der Aufführung des Stücks „Die Wiedertäufer“ im Innenhof der Burg Lüdinghausen dabei. „Eine tolle Sache“, sind sich Nohn und Pernhorst mit ihrer Chorleiterin einig.

Fest am 6. Oktober

Der runde Geburtstag des Kirchenchors wird am Sonntag (6. Oktober) gefeiert. Das Jubiläumsfest beginnt um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Ludger. Dort, so Chorleiterin Lezius, werde es ein abwechslungsreiches Programm aus sechs Jahrzehnten Kirchenliedern geben – aufgeteilt in vier Musikblöcke. Dazwischen wird eine Bilderschau die Chorgeschichte dokumentieren. Zum musikalischen Part in der Kirche sind alle Interessierten willkommen. Eingeladen wurden gezielt auch alle ehemaligen Sänger. Diese sind anschließend noch zum gemütlichen Treffen im Pfarrheim St. Felizitas willkommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6971978?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker