Zehn Jahre Begleit- und Gesellschaftsdienst
Krankenhaus sagt „Danke“

lüdinghausen -

Seit zehn Jahren besteht der Begleit- und Gesellschaftsdienst am St.-Marien-Hospital. Das wurde jetzt entsprechend gefeiert.

Donnerstag, 10.10.2019, 19:00 Uhr
Zehn Jahre Begleit- und Gesellschaftsdienst: Gisela Sebbel (r.) und ihr Team des ehrenamtlichen Begleit- und Gesellschaftsdienstes standen anlässlich ihres Geburtstags selbst einmal im Mittelpunkt.
Zehn Jahre Begleit- und Gesellschaftsdienst: Gisela Sebbel (r.) und ihr Team des ehrenamtlichen Begleit- und Gesellschaftsdienstes standen anlässlich ihres Geburtstags selbst einmal im Mittelpunkt. Foto: St.-Marien-Hospital

Rund 20 000 Kilometer haben sie seit dem 1. Oktober 2009 innerhalb des Krankenhauses zurückgelegt, die Frauen und Männer vom ehrenamtlichen Begleitdienst im St.-Marien-Hospitals. Ihre Kolleginnen und Kollegen vom Gesellschaftsdienst haben seit dieser Zeit zudem zahllose Stunden gesungen, gerätselt, vorgelesen und gelacht. Gemeinsam haben sie über 100 000 Patienten ein Stück glücklicher gemacht. Jetzt standen sie selbst im Mittelpunkt und feierten gemeinsam ihren zehnten Geburtstag, heißt es in einer Pressemitteilung des Krankenhauses.

Unser Engagement hat sich zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt, von der nicht nur Patienten und Angehörige sondern auch die Ehrenamtlichen selbst profitieren.

Gisela Sebbel

„Unser Engagement hat sich zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt, von der nicht nur Patienten und Angehörige sondern auch die Ehrenamtlichen selbst profitieren“, wird Gisela Sebbel in dem Pressetext zitiert. Vom ersten Tag an organisierte sie den ehrenamtlichen Begleit- und Gesellschaftsdienst, zu dem insgesamt 26 Ehrenamtliche gehören. Die 22 Helfer des Begleitdienstes nehmen von Montag bis Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr sowie Montagnachmittag von 13.45 bis 16.30 Uhr Patienten, Angehörige und andere Gäste an der Krankenhausinformation oder an jedem anderen Ort innerhalb des Hospitals in Empfang und begleiten sie zum gewünschten Ziel.

Der Gesellschaftsdienst, zu dem vier weitere Ehrenamtliche gehören, bietet diverse Beschäftigungsangebote, die allesamt dazu dienen, dass sich die Zeit im Krankenhaus und in der Reha- und Tagesklinik in kurzweiliger Form verkürzt.

„In den zurückliegenden zehn Jahren haben 70 Gruppentreffen stattgefunden, zu denen ein Referent über seinen beruflichen Themenschwerpunkt berichtet hat. Einmal jährlich machen wir einen gemeinsamen Ausflug“, so Sebbel weiter. Tatsächlich haben sich mit den Jahren echte Freundschaften unter den Ehrenamtlichen gefunden.

Besondere Ehre für langjährige Aktive

Die Organisatorin des Begleit- und Gesellschaftsdienstes ist auch Vorsitzende des Fördervereins und engagiert sich zudem als Kuratoriumsmitglied des Krankenhauses. Das Dankeschön an Sebbel und ihr Team überbrachte Monika Kleingräber-Niermann, Referentin der Geschäftsführung, stellvertretend für das Direktorium: „Es gibt Menschen, die wünschen sich Engagement, es gibt Menschen, die zeigen Engagement und es gibt Menschen, die sind Engagement. Zu dieser Gruppe gehören Sie“, hob Kleingräber-Niermann die vielfältige Unterstützung des Krankenhauses durch die Jubilarin hervor. Kleingräber-Niermann, die den Begleit- und Gesellschaftsdienst gemeinsam mit Sebbel und dem damaligen Pflegedirektor Jan Kleefmann, im Krankenhaus etablierte, begrüßte auch Klara Schulze Hannöver. Diese hatte 2009 bereits einen solchen Dienst im St.- Franziskus-Hospital Münster etabliert und unterstützte bei der Aufbauarbeit in Lüdinghausen.

30 Aktive und ehemals Aktive waren der Einladung des Krankenhauses gefolgt, zehn von ihnen galt ganz besondere Ehre: Doris Baumeister, Karin Deinert, Bernd Gockel, Marlies Hohelüchter, Maria Holtmann, Agnes Kortmann, Rita Potthoff, Gisela Sebbel, Lieselotte Stahnke sowie Karl Tillmann-Keber sind vom ersten Tag an dabei. Dafür erhielten sie eine Urkunde, heißt es abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6991635?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker