Duo Chorda Giocosa gastiert im Kapitelsaal
Ansorge trifft Pengili – Gitarre trifft Violine

Lüdinghausen -

Peter Ansorge heißt der eine Mann. Der andere? Der hört auf den Namen Alban Pengili. Letzterer entlockt der Violine wunderschöne Tone, Peter Ansorge der Gitarre. Das Duo kommt jetzt nach Lüdinghausen.

Mittwoch, 16.10.2019, 15:00 Uhr
Peter Ansorge (l.) und Alban Pengili sind als Duo Chorda Giocosa am 2. November in der Renaissanceburg zu Gast.
Peter Ansorge (l.) und Alban Pengili sind als Duo Chorda Giocosa am 2. November in der Renaissanceburg zu Gast. Foto: r

Lust auf „Kammermusikalische Raritäten für Violine und Gitarre“? Genau die werden Peter Ansorge (Gitarre) und Alban Pengili (Violine) am 2. November (Samstag) im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen zu Gehör bringen. Ansorge und Pengili – das Duo Chorda Giocosa – spielen auf Einladung des Fördervereins der Musikschule Werke unter anderem von Paganini, Tartini, Kreisler, Beethoven, Schubert, Granados und de Falla.

Seine erste Ausbildung erhielt Alban Pengili laut Presseinformation von 1986 bis 1991 in Tirana/Albanien. 1992 begann er, an der Folkwang-Universität der Künste in Essen zu studieren. Er beendet sein Studium im Jahr 2000 mit dem Konzertexamen und 2008 mit dem Master in Kammermusik. Seit 2011 ist der Musiker als Dozent bei den städtischen Musikschulen in Lüdinghausen, Bottrop, Gladbeck und Xanten tätig.

Als Konzertmeister berufen

2015 wurde Pengili beim neuen Bottroper Symphonieorchester als Konzertmeister berufen, er konzertiert mit dem Streichquintett Camerata Bottrop, dem Auesee Streichtrio und dem Duo Chorda Giocosa.

Peter Ansorge studierte an der Folkwang-Hochschule Essen, er ist Diplom-Musikpädagoge. Von 1982 bis 2005 war er Lehrbeauftragter an der Universität Essen, seit 2000 ist er stellvertretender Leiter der Musikschule der Stadt Mülheim an der Ruhr. Ansorge ist Mitglied des Bundesvorstands der European Guitar Teachers Association Deutschland.

Zum Thema

Eintrittskarten kosten an der Abendkasse 15 Euro, ermäßigt zehn Euro, Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt. Für Schüler des Musikschulkreises gibt es einen Konzertpass: Nach vier besuchten Konzerten bekommen sie eine Belohnung vom Förderverein. Das Konzert beginnt um 18 Uhr; das Catering übernimmt der Förderverein des Musikschulkreises.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7001974?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Anklage beantragt zehn und 25 Jahre Haft
Der Tatort an der Eper Straße in der Nacht zum 24. Mai 2017. Wegen des Attentats auf einen 48-Jährigen muss sich Maurits R. vor dem Gericht in Almelo verantworten. Er soll Schüsse auf den Mann abgefeuert und ihn dadurch schwer verletzt haben.
Nachrichten-Ticker