Steuerkanzleien bündeln ihre Kräfte
Erst Neubau, dann Fusion

Lüdinghausen -

Rund drei Millionen Euro investieren die Steuerberaterkanzleien ETL Böcker & Collegen sowie die Selmer Berufskollegen von RZ Consulta und der „Klara24 GmbH aus Lüdinghausen und Selm im Gewerbegebiet Tetekum. Dort entsteht bis zum Frühjahr 2020 ein 1200 Quadratmeter umfassender Neubau.

Freitag, 01.11.2019, 06:00 Uhr
Die Steuerberater (v.l.) Norbert Rüsweg, Ellen Drees, Thomas Böcker, Oliver Rulle und Heiko Bokan errichten einen gemeinsamen Firmensitz an der Heinrich-Hertz-Straße.
Die Steuerberater (v.l.) Norbert Rüsweg, Ellen Drees, Thomas Böcker, Oliver Rulle und Heiko Bokan errichten einen gemeinsamen Firmensitz an der Heinrich-Hertz-Straße. Foto: Peter Werth

Sie haben jahrzehntelange Erfahrungen in ihrem Metier. Diese wollen sie jetzt nicht nur an einem Standort bündeln, sondern auch ihre Unternehmungen fusionieren. Die Lüdinghauser Steuerberatung ETL Böcker & Collegen sowie die Selmer Berufskollegen von RZ Consulta und der „Klara24 GmbH“ errichten an der Heinrich-Hertz-Straße im Gewerbegebiet Tetekum einen Neubau, der schon im Frühjahr 2020 bezugsfertig sein soll. Dafür wollen die Bauherren, die für die Umsetzung des Vorhabens eigens die EGB Immobilien GmbH gegründet haben rund drei Millionen Euro investieren. Die EGB Immobilien vermiete anschließend den Bau an die Kanzleien, erklärte Steuerberater Oliver Rulle das Kons­trukt.

1200 Quadratmeter Nutzfläche

„Wir ergänzen uns optimal“, begründet Heiko Bokan von der Consulta RZ den Entschluss, künftig gemeinsame Wege zu gehen. Und der Lüdinghauser Thomas Böcker ergänzt: „Wir müssen uns mehr und mehr spezialisieren. Das geht nur über Größe.“ An den beiden bisherigen Standorten platze man „aus allen Nähten“.

Apropos Größe: Die kann sich auch bei dem Neubau sehen lassen. Auf dem rund 6000 Quadratmeter großen Grundstück unmittelbar am Dortmund-Ems-Kanal entsteht ein Objekt, das auf drei Ebenen 1200 Quadratmeter Nutzfläche bietet. Das Ganze, so betont Böcker, sei auf Expansion angelegt. Schließlich biete das Bürogebäude Platz für 60 Beschäftigte. derzeit sind in den fusionierenden Kanzleien rund 40 Mitarbeiter und fünf Partner tätig. Errichtet wird das Gebäude von der Firma ALHO Systembau mit Hauptsitz im rheinland-pfälzischen Friesenhagen. Die Modulbauweise erkläre auch den straffen Zeitplan bis zur Fertigstellung, sagte Bokan.

Der Neubau, so Böcker, zeichne sich auch durch eine klimafreundliche CO-Bilanz aus. So würden Elektroladestationen errichtet und eine Photovoltaik-Anlage sowie Wärmepumpen installiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7032870?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Manolito Schwarz im Recall-Finale
Manolito Schwarz
Nachrichten-Ticker