Kaninchenausstellung
Flotte „Hopper“ hüpfen über Hindernisse

Lüdinghausen -

Zur Kaninchenschau hatte der Verein W 308 am Wochenende eingeladen. Dazu gehörte auch ein „Kanin-Hop“-Wettbewerb.

Sonntag, 03.11.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 04.11.2019, 15:53 Uhr
Zur Kaninchenschau hatte der Verein W 308 am Wochenende die Lüdinghauser eingeladen.
Zur Kaninchenschau hatte der Verein W 308 am Wochenende die Lüdinghauser eingeladen. Foto: Ben Tondorf

Der Kaninchenzuchtverein W 308 Lüdinghausen veranstaltete am Samstag und Sonntag seine Kaninchenausstellung, wobei den Besuchern nicht nur Kaffee und Kuchen geboten wurde, sie konnten auch 100 verschiedene Kaninchen begutachten. „Wir präsentieren hier den Erfolg eines Zuchtjahres“, sagte Ausstellungsleiter Eugen Müller , der zusammen mit den Vorsitzenden Thomas Schlotmann und Christoph Joerges das Event auf die Beine gestellt hat.

Wir präsentieren hier den Erfolg eines Zuchtjahres.

Eugen Müller

Schirmherr der Ausstellung war der stellvertretende Bürgermeister Anton Holz, der vor der Preisverleihung noch eine kurze Rede hielt und dem W 308 einen Scheck überreichte. „Diese Veranstaltung ist dazu da, um der Bevölkerung, vor allem den Jüngeren, zu zeigen, dass man mit Kaninchen seine Zeit auch sinnvoll gestalten kann“, so Müller.

Auch das „Kanin-Hop“-Turnier, bei dem einige flinken „Hopper“ mitmachten, fand statt. Dabei sprangen die Tiere über verschiedene kleine Hindernisse, ähnlich wie beim Springreiten. „Die Kaninchen trainieren alle 14 Tage und sie machen das freiwillig, ihnen macht das Spaß“, erläuterte Müller. Trotz aller Mühe der Veranstalter kamen weniger Besucher als erwartet, doch davon will sich der Verein nach eigenem Bekunden nicht unterkriegen lassen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7040033?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker