Erste Einschätzung der Ludgerushaus-Leitung
Neuer Pflege-TÜV: Jetzt gibt es Punkte statt Noten

Lüdinghausen -

Im Oktober ist der neue Pflege-TÜV an den Start gegangen. Er soll in Zukunft für eine aussagekräftigere Bewertung der Heime sorgen. Anja Tembaak, Leiterin des Ludgerushauses, möchte die Erwartungen an das neue System dennoch nicht zu hoch schrauben. Von Beate Nießen
Freitag, 08.11.2019, 07:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 08.11.2019, 07:00 Uhr
Anja Tembaak leitet das Ludgerushaus und ist für die Umsetzung des neuen Pflege-TÜVs in ihrem Haus verantwortlich. Erste belastbare Ergebnisse erhofft sie sich in einem Jahr.
Anja Tembaak leitet das Ludgerushaus und ist für die Umsetzung des neuen Pflege-TÜVs in ihrem Haus verantwortlich. Erste belastbare Ergebnisse erhofft sie sich in einem Jahr. Foto: ben
Man stelle sich folgendes Szenario vor: Eine Abiturprüfung steht an und alle Schüler haben anschließend als Ergebnis eine „1“ vor dem Komma. Da kämen schon Zweifel am Wert dieser Prüfung auf.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7048309?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker