Mitgliederversammlung der ersten Kompanie
Das Offizierskorps steht

Seppenrade -

Volles Haus gab es am Freitagabend bei der Mitgliederversammlung der ersten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft. Dabei wurde deutlich, dass die Vorbereitungen für das nächste Schützenfest bereits in vollem Gange sind. An der Festfolge wollen die Schützen nicht rütteln.

Sonntag, 10.11.2019, 23:30 Uhr aktualisiert: 13.11.2019, 15:44 Uhr
Hände hoch zur Abstimmung: Der Vorsitzende Michael Becker freute sich über die rege Beteiligung an der Mitgliederversammlung der ersten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft.
Hände hoch zur Abstimmung: Der Vorsitzende Michael Becker freute sich über die rege Beteiligung an der Mitgliederversammlung der ersten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft. Foto: mib

Das Schützenfest der ersten Kompanie der St.-Johanni-Schützenbruderschaft aus dem Dorf wird zwar erst am ersten Juli-Wochenende 2021 stattfinden, die Vorbereitungen aber laufen schon. Darüber wurden die Schützen in der sehr gut besuchten Mitgliederversammlung im Spielmannszugheim am Freitagabend unterrichtet.

Neben dem amtierenden König Roland Kortstiege hieß der Vorsitzende Michael Becker auch die Ehrenmitglieder willkommen. „Ich hoffe, dass die Beteiligung am Volkstrauertag am 17. November besser sein wird als im Vorjahr“, sagte Becker zu Beginn seines Jahresberichtes. Die Fahrt der Altjäger nach Bremen, das Kompanieschießen mit dem Sieger Frank Becker , der Heimattag, die Planwagenfahrt und die gute Teilnahme am Schützenfest der dritten Kompanie in Emkum/Reckelsum hob der Vorsitzende besonders hervor. Von einer sehr positiven Kassenlage berichtete Heinz-Bernd Beckmann der Versammlung. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig. Martin Barkhaus und Philipp Thüs wurden zu neuen Kassenprüfern gewählt.

Ich hoffe, dass die Beteiligung am Volkstrauertag am 17. November besser sein wird als im Vorjahr.

Michael Becker

Die Berichte aus den einzelnen Abteilungen eröffnete General Alfons Nienhaus , der darüber informierte, dass alle berittenen Offiziere aus dem Bataillon vor einigen Wochen auf dem Reiterhof Pollmann-Schweckhorst in Rees waren, wo für die kommenden Schützenfeste Pferde ausgeliehen werden. Eine bessere Teilnahme am Kompanieschießen wünschte sich Schießwart Uwe Drees. Christian Gosmann berichtete über die Aktivitäten der Altjäger, Jan Wittkemper über die der Jungjäger.

Neben den Wahlen zum Offizierskorps (siehe Kasten) standen auch Neuwahlen zum Vorstand an. Josef Hagelschuer (Beisitzer), Heinz Bernd-Beckmann (Kassierer) und Michael Holz (Beisitzer) wurden einstimmig wiedergewählt. Für Mike Dinkheller, der nicht wieder kandidierte, rückt Julian Wienhölter in den Vorstand.

Festfolge bleibt unverändert

Vier Termine für das kommende Jahr gab Becker den Schützen bekannt: Das Kompanieschießen ist am 18. Januar in der Feuerwache, das Bataillonsschießen am 21. März, ein Kompanieausmarsch am 6. Juni und das Schützenfest in Tetekum findet vom 3. bis 6. Juli statt.

In seinem Ausblick auf das Schützenfest gab Becker bekannt, dass mit dem Festwirt erste Gespräche geführt worden seien und die Musikband bereits unter Vertrag genommen wurde. Der Vorschlag, die Festfolge einmal zu überdenken, wurde nach kurzer Diskussion verworfen. Zum Schluss warb der Vorsitzende bei den Mitgliedern, die Veranstaltung „Seppenrade – mittendrin“ – von Mai bis September jeweils am ersten Donnerstag – zu besuchen.

Das Offizierskorps

General: Alfons Nienhaus; Oberst: Daniel Schlütermann; Major: Patrick Stegt; Oberstarzt: Max Schulte-Fischedick; Adjutanten: Andreas Muhle, Timo Siepe, Patrick Schröer; Königsadjutant: Hubert Wiedenlübbert; Schellenbaumträger: Maik Junghans; Traditionsfahne: Guido Hallekamp, Martin Masling, Martin Hegemann; Hauptmann: Bernd Klüter; Hauptmann der Grenadiere: Uwe Drees; Leutnant Jungjäger: Jan Wittkemper; Leutnant Altjäger: Christian Gosmann; Zugleutnant erste Kompanie: Steffen Ader, Stefan Hallekamp; Zugleutnant zweite Kompanie: Ralf Hallekamp; Zugleutnant dritte Kompanie: Frank Becker; Zugleutnant vierte Kompanie: Stefan Ballering; Fahnenschläger: Martin Busche, Stephan Schubert, Stefan Schulte Batenbrock, Thomas Oesteroth; Fahnenoffiziere: Stefan Benneker, Otto Frieling, Andreas Gödde, Jürgen Barkhaus, Michael Ruffer; Königsbediensteter: Thomas Löpki

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7054816?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
WWU Baskets in ungewohnter Rolle: Niederlage in letzter Sekunde
Baskets-Trainer Philipp Kappenstein sah wieder einmal einen echten Krimi, diesmal allerdings ohne Happy End.
Nachrichten-Ticker