Ehrungen im St.-Marien-Hospital
Stützen in einem komplexen Gefüge

Lüdinghausen -

In einer Feierstunde mit gemeinsamem Frühstück ehrte das St.-Marien-Hospitallangjährige und scheidende Mitarbeiter. Einen geistlichen Impuls setzte Pastoralreferentin Katharina Wieacker.

Samstag, 07.12.2019, 16:00 Uhr
Johannes Beermann (r.) sowie Jutta Lazaridis, Katharina Wieacker und Maik Elsbernd (v.l.) gestalteten die Ehrung und gratulierten den Jubilaren sowie Ruheständlern für ihre langjährige Tätigkeit im St.-Marien-Hospital.
Johannes Beermann (r.) sowie Jutta Lazaridis, Katharina Wieacker und Maik Elsbernd (v.l.) gestalteten die Ehrung und gratulierten den Jubilaren sowie Ruheständlern für ihre langjährige Tätigkeit im St.-Marien-Hospital. Foto: St.-Marien-Hospital

„Danke, dass Sie seit Jahren eine Stütze für uns sind. Sie stehen in der Pflege, der Hauswirtschaft, der Verwaltung sowie der Medizin den uns anvertrauten Patienten treu zur Seite.“ Mit diesen Worten begrüßte Johannes Beermann , Pflegedirektor im St.-Marien-Hospital, die Jubilare und Ruheständler aus 2019.

Stellvertretend für das Direktorium hob er hervor, dass das Krankenhaus ein komplexes soziales Gefüge darstelle, heißt es in einer Pressemitteilung. „Dennoch kennt man sich und kann auf kurzem Weg oft gute Lösungen im Sinne der Patienten finden. Deshalb: Lassen Sie uns im Gespräch bleiben“, gab er den Gästen mit auf den Weg und wünschte den Jubilaren innerhalb ihrer Dienstgemeinschaft und den Ruheständlern für den weiteren Lebensabschnitt alles Gute.

Danke, dass Sie seit Jahren eine Stütze für uns sind. Sie stehen in der Pflege, der Hauswirtschaft, der Verwaltung sowie der Medizin den uns anvertrauten Patienten treu zur Seite.

Johannes Beermann

Begonnen hatte die Ehrung mit einem spirituellen Impuls von Pastoralreferentin Katharina Wieacker . „Sie haben hier im Krankenhaus ein großes Stück Lebenszeit verbracht, sind beruflich und als Mensch gereift“, wird sie zitiert. Symbolisch verglich Wieacker das Wachstum mit einer Spirale. „Die linksdrehende Spirale zeigt uns den Weg nach innen, dahin, wo wir in uns gehen und nach einem tieferen Sinn suchen. Das, was nach außen wirkt, ist die Rechtsdrehung der Spirale. So bin ich ständig im Werden.“

Sie haben hier im Krankenhaus ein großes Stück Lebenszeit verbracht, sind beruflich und als Mensch gereift.

Katharina Wieacker

Maik Elsbernd und Jutta Lazaridis gratulierten ihren Kollegen in Namen der Mitarbeitervertretung, bevor jeder Gast ein Präsent in Form eines Gutscheins für den Einzelhandel in Lüdinghausen und Senden erhielt. Ein gemeinsames Frühstück und viele Geschichten aus alten Zeiten rundeten den Vormittag ab.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7115072?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Lewe erklärt erneute OB-Kandidatur
Viel Applaus gab es für die Ankündigung von Markus Lewe (r.), erneut als OB zu kandidieren. Links CDU-Chef Hendrik Grau.
Nachrichten-Ticker