„Hilfe für Senegal“
Kinderkleidung für Afrika

Lüdinghausen -

Schon mehrfach arbeitete die Kolpingsfamilie mit dem Verein „Hilfe für Senegal“ zusammen. Nun gibt es die Zweitauflage der Sammlung von Baby- und Kinderbekleidung.

Dienstag, 10.12.2019, 12:00 Uhr
Zahlreiche Kartons mit Baby- und Kinderbekleidung übergaben die Mitglieder der Kolpingsfamilie Lüdinghausen jetzt an Albert Guntermann (r.) vom Verein „Hilfe für Senegal“.
Zahlreiche Kartons mit Baby- und Kinderbekleidung übergaben die Mitglieder der Kolpingsfamilie Lüdinghausen jetzt an Albert Guntermann (r.) vom Verein „Hilfe für Senegal“. Foto: Hilfe für Senegal

Auf dankbare Abnehmer werden die Spenden treffen, die jetzt die Kolpingsfamilie Lüdinghausen an Albert Guntermann vom Verein „Hilfe für Senegal“ übergab, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Die von den Kolpingmitgliedern gesammelte Baby- und Kinderbekleidung wird im senegalesischen Thiés direkt über die vom Verein betreuten Geburtshilfestationen an die Mütter übergeben.

Schon mehrfach arbeitete die Kolpingsfamilie – federführend ist Susanne Lenfers – mit „Hilfe für Senegal“ zusammen. Im vergangenen Jahr führten die „Senegalesen“ aus Lüdinghausen zum ersten Mal eine Sammlung von Baby- und Kinderbekleidung durch.

Aktion wird wiederholt

Angesichts des Bedarfs im westafrikanischen Land und der großen Resonanz, die die Sammlung bei den heimischen Spendern fand, wird die Aktion jetzt wiederholt. Wer also noch gut erhaltene Kleidungsstücke zur Verfügung stellen möchte, kann sie am Samstag (14. Dezember) am Bauhof der Stadt Lüdinghausen (Werner-von-Siemens-Straße) zwischen 10 und 11 Uhr abgeben. An diesem Tag wird der Container gepackt, der dann auf den Seeweg nach Dakar geschickt wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7121986?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Neuer Plan gegen alte Probleme
Viele Klinikärzte fühlen sich überlastet. Dazu trägt auch der Fachkräftemangel an deutschen Krankenhäusern bei.
Nachrichten-Ticker