Weihnachtskonzert des St.-Antonius-Gymnasiums
Beethoven und ABBA im Repertoire

Lüdinghausen -

Breit gefächert war das musikalische Spektrum der Akteure beim Weihnachtskonzert des St.-Antonius-Gymnasiums. Von Beethoven bis ABBA reichte der Melodienreigen in der Kirche St. Felizitas.

Freitag, 13.12.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 13.12.2019, 16:30 Uhr
Seit einigen Jahren findet das traditionelle Weihnachtskonzert des St.-Antonius-Gymnasiums in der Pfarrkirche St. Felizitas statt.
Seit einigen Jahren findet das traditionelle Weihnachtskonzert des St.-Antonius-Gymnasiums in der Pfarrkirche St. Felizitas statt.

Inzwischen kann man schon von einer guten Tradition sprechen, wenn man das Weihnachtskonzert des St.-Antonius-Gymnasiums meint. Seit einigen Jahren findet das aus Platzgründen nicht mehr in der schuleigenen Aula statt, sondern in der St.-FelizitasKirche, so auch am Mittwochabend.

Direktorin Elisabeth Hüttenschmidt begrüßte zu Anfang die zahlreich erschienenen Gäste ebenso wie sämtliche Schüler und das gesamte Lehrerkollegium mit dem Wunsch „Ein fröhlicher, aber auch besinnlicher Abend soll es werden“ – und das gelang den Akteuren auch voll und ganz.

Von Klassik bis Pop

„Wir sagen euch an den lieben Advent“, mit diesem bekannten Weihnachtslied eröffnete das Schulorchester unter der Leitung von Hans-Jürgen Rudolf das Konzert und alle Besucher waren aufgefordert mit einzustimmen. Das circa 50-köpfige Orchester umfasst sämtliche Schüler-Jahrgänge und wird durch einige Lehrer verstärkt. Tim Littau spielte auf seinem Akkordeon das Solo „Ungarischer Tanz“ mit einer Leichtigkeit, die vergessen ließ, dass er sicherlich zu den jüngsten Orchestermitgliedern gehörte. Auch alle anderen Musiker zeigten ihr Können, wie zum Beispiel die Bläser-AG oder auch der Anton-Chor.

Allen machte es sichtlich Freude, diesen Abend für die Gäste, die sich sicherlich größtenteils aus den Familien der Schüler zusammensetzten, zu gestalten, was sowohl mit klassischen Titeln wie „Ode an die Freude“ von Beethoven als auch mit zeitgenössischer Pop-Musik wie „Thank you for the music“ von ABBA erfolgte.

Die Schüler hatten sich an ein breitgefächertes Programm herangewagt, den Herausforderung zeigten sie sich aber durchaus gewachsen. Nach den Dankes- und Abschiedsworten durch die Schulleiterin beendete der gemeinsame Schlusschoral „Tochter Zion“ den gelungenen Abend, dessen Stimmung sicherlich in viele Familien mit nach Hause getragen wurde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7128163?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker