Auf der Flucht
Zigarettendiebe bauen Unfall

Seppenrade -

Die Polizei sucht nach zwei Tatverdächtigen. Einer von ihnen hatte am Montagmorgen versucht, aus einem Supermarkt in Seppenrade Zigaretten zu stehlen. Auf der Flucht kam es zu einem Verkehrsunfall, auch hier machten sich der Dieb und sein Partner aus dem Staub.

Montag, 30.12.2019, 14:44 Uhr aktualisiert: 30.12.2019, 14:57 Uhr
Auf der Flucht: Zigarettendiebe bauen Unfall
Zwei Männer werden derzeit von der Polizei gesucht. Einer hatten versucht, in einem Seppenrader Supermarkt Zigaretten zu stehlen. Auf der Flucht bauten sie einen Unfall. Foto: de Carné

Ein räuberischer Diebstahl in Seppenrade mündete am Montagmorgen in einem Verkehrsunfall. Die beiden Tatverdächtigen sind auf der Flucht, teilt die Polizeimit. Gegen 8.55 Uhr versuchte ein 43-jähriger Georgier, Zigaretten aus einem Supermarkt an der Dülmener Straße zu stehlen. Der Inhaber wollte das verhindern, schreibt die Polizei in einer Mitteilung. Zwischen ihm und dem Tatverdächtigen sei es zum Handgemenge gekommen. Jedoch gelang Letzterem die Flucht, heißt es weiter. Ein zweiter Täter wartete am Eingang auf seinen Partner. Zusammen fuhren sie in einem silbernen Ford Focus davon. Kurz darauf kam es auf der Seppenrader Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und dem silbernen Ford Focus, dessen Insassen zu Fuß flüchteten.

Kollision beim Linksabbiegen   

Der mutmaßliche Täter war mit dem silbernen Ford Focus auf der B 58 aus Seppenrade kommend in Fahrtrichtung Lüdinghausen unterwegs. Hinter dem Auto fuhr ein 57-jähriger Mann aus Lüdinghausen, teilen die Beamten mit. Weil der Fahrer des Ford bei erlaubten 100 km/h lediglich 50 km/h gefahren sei, habe der Lüdinghauser das Auto überholen wollen. Dazu habe er den linken Blinker aktiviert. Während des Überholvorgangs bog der Tatverdächtige auf Höhe der Einmündung Ondrup 14/15 nach links ein. Dabei habe er keinen Blinker genutzt. Es kam zur Kollision mit dem Auto des 57-Jährigen. Der mutmaßliche Täter und sein Beifahrer flüchteten zu Fuß in Richtung Seppenrade. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Die Polizei hat den silbernen Ford sichergestellt.

Hinweise zu den beiden Vorfällen, insbesondere zum Verbleib der flüchtigen Täter, nehmen die Beamten in Lüdinghausen unter ✆0 25 91/­79 30 entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7161529?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker