Storksbergers Riesen spielen im Rosendorf
Sie rocken die Hits der 70er Jahre

Seppenrade -

Die Band Storksbergers Riesen spielt am 31. Januar (Freitag) um 19.30 Uhr im heimathaus. Das Konzert bildet gleichsam den Anschmecker der Reihe „Seppenrade – mittendrin“, die am 7. Mai beginnt.

Dienstag, 21.01.2020, 14:00 Uhr aktualisiert: 26.01.2020, 13:56 Uhr
Storksbergers Riesen (v.l.): Robert Mangel, Reinhold Nottenkämper, Burkhard Neuhäuser, Andreas Weber und Markus Hermeling.
Storksbergers Riesen (v.l.): Robert Mangel, Reinhold Nottenkämper, Burkhard Neuhäuser, Andreas Weber und Markus Hermeling. Foto: privat

Beim Heimattag am 19. Mai vergangenen Jahres sollte der Auftritt der „Storksbergers Riesen“ der krönende Abschluss des Tages werden. Er wurde aber aufgrund des Regenschauers kurzfristig abgesagt. Der Heimatverein hatte der Band daraufhin die Zusage gegeben, einen Nachholtermin zu finden. Gesagt, getan: Für den 31. Januar (Freitag) steht nun ein entsprechender Vermerk als Warm-up zur Veranstaltungsreihe „Seppenrade – mittendrin“ im Kalender. Das Event beginnt um 19.30 Uhr im Heimathaus. Der Eintritt ist frei.

Storksbergers Riesen sind auch die Eröffnungsband am 7. Mai (Donnerstag) zu „Seppenrade – mittendrin“. Die Organisatoren haben die Planungen weitestgehend abgeschlossen. Viele Gewerbetreibende aus Seppenrade werden das Geschehen unterstützen und so für eine zusätzliche Attraktivität sorgen. „Wir bekommen bereits sehr viel Zuspruch zu unseren Aktivitäten. Jetzt muss nur die Seppenrader Bevölkerung an den fünf ersten Donnerstagen von Mai bis September zu uns stehen“, so Thomas Wehlmann vom Orga-Team.

Format im Dorf testen

Die Vereine haben mit ihrer Bereitschaft zur Unterstützung bereits einen wichtigen Beitrag geleistet. Am 31. Januar soll die erste Chance genutzt werden, die Akzeptanz solcher Formate im Dorf zu testen.

Die Acoustic-Rock-Cover-Band Storksbergers Riesen hat sich schwerpunktmäßig der Musik der Woodstock-Epoche der späten 1960er bis 1970er Jahre verschrieben. Die Songs großer Namen, wie Joe Cocker, Rolling Stones, Beatles, CCR, Eric Clapton, Led Zeppelin, Sting, Dire Straits, Bob Marley, ZZ-Top, werden unplugged gecovert oder neu interpretiert, immer versehen mit einem gehörigen Anteil Improvisation.

Dieser Session-Charakter macht den Unterschied zu vielen anderen Cover-Bands, ist aber bis heute fester Bestandteil eines jeden Konzertes der Formation und hat seinen Ursprung in der Gründungsstunde der Band im Rahmen einer Rocksession in Lüdinghausen im Jahr 2008.

Bühnenpräsenz und Gitarrenduelle

Die Auftritte der Combo leben von der Bühnenpräsenz ihres Sängers, den oft spontan entstehenden Gitarrenduellen der beiden Gitarristen und dem treibenden und druckvollen Groove der Rhythmussektion.

Storksbergers Riesen bestehen aus Reinhold Nottenkämper (voc.), Robert Mangel (git., b-voc.), Markus Hermeling (git., b-voc.), Burkhard Neuhäuser (b., b-voc.) und Andreas Weber (drums). Alle Musiker der Band verfügen über langjährige Bühnenerfahrung und sind aktuell nebenbei auch bei anderen Projekten unterwegs.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7207319?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Friedenspreis für Tsipras, Zaev und Plant for Planet
Zoran Zaev (links) und Alexis Tsipras sowie die von Felix Finkbeiner (rechts) gegründete Initiative Plant-for-the-Planet bekommen den Westfälischen Friedenspreis 2020.
Nachrichten-Ticker