Theaterstück: „Im Land der Gottlosen“
Briefwechsel zweier Widerständler

Lüdinghausen -

Helmut James Graf von Moltke hat sich einst Hitler-Deutschland entgegengestellt. Sein Briefwechsel mit seiner Frau Freya haben die beiden Schauspieler Susanne Hocke und Jürgen Larys als Grundlage genommen, um aus Originaldokumenten das Theaterstück „Im Land der Gottlosen“ zu entwickeln, das sie nun auf Burg Vischering präsentieren.

Dienstag, 21.01.2020, 10:00 Uhr
Die beiden Schauspieler Susanne Hocke und Jürgen Larys zeigen am Donnerstag das Theaterstück „Im Land der Gottlosen“.
Die beiden Schauspieler Susanne Hocke und Jürgen Larys zeigen am Donnerstag das Theaterstück „Im Land der Gottlosen“. Foto: Jürgen Kramer

Kreisau – der Name des kleinen polnischen Ortes steht einerseits für Widerstand gegen das verbrecherische Hitler-Regime, andererseits für Verständigung zwischen Deutschland und Polen. Dabei war er zunächst nur der Wohnsitz der Familie Graf von Moltke – und dort lebte auch Helmuth James Graf von Moltke, einer derjenigen, der sich Hitler-Deutschland entgegenstellte und mit einigen anderen Aufrechten im sogenannten „Kreisauer Kreis“ Zukunftsperspektiven für ein demokratisches Deutschland entwickelte. Am 23. Januar 1945 wurde er nach einem Schauprozess zusammen mit anderen Widerstandskämpfern in Berlin hingerichtet.

Doch weit über seinen Tod hinaus hat Helmuth James Graf von Moltke Spuren hinterlassen. Auf „seinem“ Gutshof wurde nach umfangreichen Renovierungsarbeiten 1998 eine deutsch-polnische Jugendbegegnungsstätte eröffnet, dessen erster pädagogischer Leiter mit Stephan Erb übrigens ein gebürtiger Lüdinghauser war. Und auch die Deutsche-Polnische Gesellschaft (DPG) aus der Steverstadt hat natürlich Kreisau schon des Öfteren besucht.

Schriftstücke dienen als Theaterstückvorlage

Von Helmut James Graf von Moltke selber sind einige historische Schriftstücke erhalten. Sein Briefwechsel mit seiner im Jahr 2010 verstorbenen Frau Freya von Moltke wurde veröffentlicht und dient als Zeugnis des Widerstands gegen den Nationalsozialismus aus einer tiefen christlichen Überzeugung. Diesen schriftlichen Austausch haben die beiden Schauspieler Susanne Hocke und Jürgen Larys als Grundlage genommen, um aus Originaldokumenten das Theaterstück „Im Land der Gottlosen“ zu entwickeln. Genau am 75. Todestag von Helmut James Graf von Moltke sind sie damit zu Gast auf Burg Vischering in Lüdinghausen. Auf Einladung des Kreises Coesfeld führen sie das Stück am Donnerstag (23. Januar) vormittags für Oberstufenschüler der zwei Gymnasien der Steverstadt auf.

Tickets

Für die Abendvorstellung um 19 Uhr sind noch Karten für zehn Euro (ermäßigt drei Euro) auf der Burg Vischering und unter 0 25 91/7 99 00 erhältlich.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7207328?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
AfD plant „Bürgerdialog“ in der Bürgerhalle
In der Bürgerhalle will die AfD den „Bürgerdialog“ abhalten.
Nachrichten-Ticker