Versammlung der Hüwelgemeinschaft
Bouleplatz wird angelegt

Seppenrade -

Das seit Jahrzehnten am Hüwel ausgetragene internationale Turnier für Hobbykicker entfällt in diesem Jahr. Das war die einzige unerfreuliche Nachricht der jüngsten Mitgliederversammlung in der Gaststätte Sträter.

Dienstag, 28.01.2020, 06:00 Uhr
Der Vorstand der Hüwelgemeinschaft berichtete den Mitgliedern bei der Jahresversammlung über die Vorhaben des laufenden Jahres. Dazu zählen unter anderem der Umwelttag und der Familienausflug.
Der Vorstand der Hüwelgemeinschaft berichtete den Mitgliedern bei der Jahresversammlung über die Vorhaben des laufenden Jahres. Dazu zählen unter anderem der Umwelttag und der Familienausflug. Foto: Michael Beer

Der Fußballsport war über 50 Jahre das Aushängeschild der Hüwelgemeinschaft „Ennigkeet alltied“. Da es immer weniger Freizeitteams oder Alte Herrenmannschaften gibt, wird es in diesem Jahr wohl nur noch ein Turnier auf der Sportanlage am Hüwel ausgetragen. Sogar das internationale Fußballturnier , das im vergangenen Jahr zum 50. Mal stattfand, fällt aus. Darüber unterrichtete jetzt Sportwart Theo Thiering die Mitglieder auf der gut besuchten Generalversammlung im „Haus Sträter“.

Kein internationales Fußballturnier

Das aber war die einzig negative Nachricht, denn die anderen Berichte fielen recht positiv aus. So dankte der Vorsitzende Thomas Krebber der zuvor Bürgermeister Richard Borgmann, den Ehrenvorsitzenden Willi Heimsath, und Vertreter des Stadtrates willkommen hieß, den Anliegern aus dem Gebiet Große Busch/Fuchsweg, die 2019 das Sommer- und Kinderschützenfest organisiert hatten, und der rüstigen Rentnertruppe, die die Grünanlagen am Hüwel in Schuss hält.

Den Geschäftsbericht für die Gemeinschaft, die 272 Mitglieder hat, legte Oliver Schmittert vor. Er rief dabei die verschiedenen Veranstaltungen noch einmal in Erinnerung. Die Erfolge und Höhepunkte der Sportabteilung, die in 2019 ihr 50-jährige Bestehen gefeiert hatte, hob Thiering hervor, und lud zur Mitgliederversammlung der Sportabteilung am 14. Februar (Freitag) ins Hüwelheim ein.

Dacharbeiten am Hüwelheim

Über eine positive Kassenlage informierte Ludger Schober die Versammlung. Bei den guten Zahlen war die Entlastung reine Formsache. Ganz schnell gingen die Vorstandswahlen über die Bühne, denn Marsha Havermeier, Frank Bünker, Alexander Overhage und Juri Falk wurde einstimmig wiedergewählt. Annika Wille und Maik Neugebauer werden die Kasse prüfen.

Thomas Krebber legte den Haushaltsplan 2020 vor. Es stehen Dacharbeiten am Hüwelheim an, und bei einigen Bänken an Hüwel muss Holz ausgetauscht werden. „Für den geplanten Bouleplatz, der am Spielplatz Große Busch errichtet werden soll, geht es in die Detailplanung“, sagte Krebber. Zum Abschluss stellte der Vorsitzende den Anwesenden noch einige Termine für 2020 vor: 7. März Umwelttag, 10. Mai Familienausflug, 6. Juni Wikingerschach, 20. und 21. Juni Sommer- und Kinderschützenfest, 15. August Motorradfahrt zum Motorradmuseum nach Ibbenbüren und die Aktion „Seppenrade-mittendrin“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7222233?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker