Neuaufnahmen bei der Landjugend
Gleiche Interessen verbinden

Lüdinghausen -

14 Jugendliche begrüßte die Lüdinghauser Landjugend am Samstag in ihren Reihen. Nach einem feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Felizitas ging es im Pfarrheim weiter.

Montag, 03.02.2020, 05:58 Uhr aktualisiert: 03.02.2020, 15:42 Uhr
14 Jugendliche hat die Lüdinghauser Landjugend jetzt in ihre Reihen aufgenommen. Sie kommen nicht nur aus den Bauerschaften, sondern auch aus dem Stadtgebiet.
14 Jugendliche hat die Lüdinghauser Landjugend jetzt in ihre Reihen aufgenommen. Sie kommen nicht nur aus den Bauerschaften, sondern auch aus dem Stadtgebiet. Foto: Landjugend

Mit einem Gottesdienst und einem geselligen Abend im Pfarrheim St. Felizitas wurden am Samstag 14 neue Mitglieder in den Reihen der Lüdinghauser Landjugend willkommen geheißen. Unter dem Thema „Landjugend verbindet“ begann die feierliche Neuaufnahme mit einem Gottesdienst, dem die Mitglieder mit einem besonderen Impuls eine persönliche Note verliehen: Gemeinsam wurden „Landkindermomente“ gesammelt.

Das sind persönliche Momente, die jeder schon einmal erlebt hat.

Pia Lütke Brochtrup

„Das sind persönliche Momente, die jeder schon einmal erlebt hat“, fasste die erste Vorsitzende Pia Lütke Brochtrup zusammen und erklärte: „Dann merken die Neuen, dass es uns allen so geht.“

Sehr zur Freude des Vorstandsteams verteilen sich die Neuzugänge mittlerweile sehr ausgeglichen auf die Lüdinghauser Bauerschaften und auch immer mehr Jugendliche aus dem Stadtgebiet finden durch Freunde ihren Weg zur Landjugend. Was die Mitgliedschaft so interessant macht, weiß Pia Lütke Brochtrup ganz genau: „Es ist immer was los. Man lernt viele neue Leute kennen und jeder passt auf jeden auf.“

Dabei sieht man sofort, wer die gleichen Interessen hat.

Hendrik Koch

Mit Kennenlernspielen im Pfarrheim ließen alte und neue Mitglieder den Abend schließlich gemütlich ausklingen. „Dabei sieht man sofort, wer die gleichen Interessen hat“, erklärte der erste Vorsitzende Hendrik Koch. Ein spannendes Programm erwartet die Neuzugänge aber auch schon in den kommenden Monaten, in denen sie unter anderem Sketche und Tänze für ein Theaterwochenende vorbereiten. „Mit mehr Leuten macht es mehr Spaß und man findet sich dadurch noch besser in der Landjugend ein“, lud Vorstandsmitglied Ida Hülsbusch die sieben Jungen und sieben Mädchen zu den von ihr geleiteten Theaterproben ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7233532?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker