Skifreizeit der Anton-Schüler
Schneesturm überstanden

Lüdinghausen -

Das Südtiroler Ahrntal war jetzt Ziel der Skifreizeit der Oberstufenschüler des St.-Antonius-Gymnasiums. Dort erlebten sie nicht nur reichlich Schnee und Sonne, sondern auch einen Schneesturm..

Sonntag, 02.02.2020, 18:50 Uhr aktualisiert: 03.02.2020, 15:42 Uhr
Der Projektkurs Wintersport mit Schülern der Q1 und Q2 des St.-Antonius-Gymnasiums verfeinerte jetzt seine skifahrerischen Fähigkeiten im Südtiroler Ahrn
Der Projektkurs Wintersport mit Schülern der Q1 und Q2 des St.-Antonius-Gymnasiums verfeinerte jetzt seine skifahrerischen Fähigkeiten im Südtiroler Ahrn Foto: St.-Antonius-Gymnasium

Ende Januar ging es für den Projektkurs aus der Q1 sowie einige Teilnehmer aus der Q2 des St.-Antonius-Gymnasiums nach Südtirol ins Ahrntal, um in den Skigebieten Klausberg und Speikboden die sportlichen Fähigkeiten auf Skiern oder Snowboard zu erlernen oder sogar zu verfeinern. Unter der Leitung der Kursleitung Mechthild Volmer-Zurhove und Dirk Oertker sowie die fachmännische Begleitung von Ludger Heiermann und dem ehemaligen Referendar Stephan Stroth machten die Anfänger erste Erfahrungen im Schneepflug, bevor sie zum Parallelschwung geführt wurden, sodass auch anspruchsvolle roten Pisten am Ende für die meisten keine Probleme mehr darstellten, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule.

Die Schülerinnen und Schüler haben sich erfolgreich eingebracht und die Wintersportfahrt auch in diesem Jahr zu einem besonderen Erlebnis gemacht.

Mechthild Volmer-Zurhove

Zeitgleich arbeiteten die bereits wintersporterfahrenen Teilnehmer an Carving- und Tiefschneetechniken und unternahmen Ausflüge in die örtlichen Fun-Parks. Am letzten Tag maßen sich alle in einem eigens für die Lüdinghauser Gruppe abgesteckten Slalom. Durch abwechslungsreiches Wetter, das von Sonne bis Schneesturm alles bot, erweiterten die Oberstufenschüler ihr alpines Wissen. Anschauliche Vorträge zu Lawinengefahren, Geographie sowie Videoanalysen rundeten das Angebot genauso ab wie das allabendliche unterhaltsame Rahmenprogramm.

Volmer-Zurhove zeigte sich begeistert: „Die Schülerinnen und Schüler haben sich erfolgreich eingebracht und die Wintersportfahrt auch in diesem Jahr zu einem besonderen Erlebnis gemacht. Wir freuen uns bereits auf den kommenden Projektkurs.“ In den kommenden Wochen werden die Teilnehmer im Rahmen des Kurses Wintersport eine Projektarbeit erstellen, die sie im Anschluss im Kurs vorstellen. „Wir sind auf die vielfältigen Ergebnisse gespannt“, wird Oertker in dem Pressebericht zitiert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7233733?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker