„Sabine“-Bilanz
Gerüst auf Kino-Baustelle umgestürzt

Lüdinghausen -

Als recht ruhig bezeichnet die Feuerwehr ihre „Sabine“-Bilanz. Nur zehn Mal musste sie am Sonntag ausrücken.

Montag, 10.02.2020, 17:14 Uhr aktualisiert: 11.02.2020, 16:22 Uhr
Sturm „Sabine“ hat auch auf dem Karnickeldamm seine Spuren hinterlassen.
Sturm „Sabine“ hat auch auf dem Karnickeldamm seine Spuren hinterlassen. Foto: Anke Austrup

„Recht ruhig“, so bilanziert Klaus Hesselmann , stellvertretender Wehrführer, die Einsätze des Sonntagabends. Sturm „Sabine“ habe Lüdinghausen und Seppenrade weitaus weniger in Mitleidenschaft gezogen als befürchtet. Zehn Mal rückten die beiden Löschzüge Lüdinghausen und Seppenrade der Freiwilligen Feuerwehr aus. Zumeist waren umgestürzte Bäume in den Bauerschaften – etwa in Berenbrock, Westrup und Ondrup – die Ursache. Etwas brenzliger wurde es an der Kino-Baustelle. Dort kippte auf dem Dach ein Baugerüst um und drohte auf den Dietrich-Bonhoeffer-Ring zu stürzen. „Wir haben die Straße gesperrt“, sagte Hesselmann. Die Baufirma habe schließlich das zerstörte Gerüst beseitigt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7252252?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
5000 Euro für Hinweise : Belohnung nach Explosion in Lienen ausgesetzt
Nachrichten-Ticker