Wahl am 13. September
Seniorenbeirat hofft auf viele Kandidaten

Lüdinghausen -

Der Seniorenbeirat der Stadt Lüdinghausen wird in diesem Jahr ebenso wie der Rat der Stadt und ein neuer Bürgermeister für Lüdinghausen neu gewählt.

Sonntag, 23.02.2020, 05:58 Uhr aktualisiert: 23.02.2020, 13:18 Uhr
Prof. Dr. Norbert Lütke Entrup ist Vorsitzender des Seniorenbeirats.
Prof. Dr. Norbert Lütke Entrup ist Vorsitzender des Seniorenbeirats. Foto: Anne Eckrodt

Gleichzeitig mit der Kommunalwahl in diesem Jahr findet am 13. September (Sonntag) auch die Wahl zum Seniorenbeirat in Lüdinghausen statt. Wählbar und wahlberechtigt sind alle Menschen, die an diesem Tag mindestens 60 Jahre alt sind und ihren Hauptwohnsitz in Lüdinghausen haben. „Alle, die sich zur Wahl stellen möchten, können nun den Kandidaturbogen ausfüllen.“ Darauf machte am Freitag die Stadt Lüdinghausen aufmerksam.

„Eine Wahl wird erst durch ihre Kandidaten richtig spannend“, wird der Beigeordnete Matthias Kortendieck in einer Pressemitteilung der Stadt zitiert. „Daher freuen wir uns, wenn sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger in die Arbeit des Seniorenbeirats einbringen und zur Wahl stellen möchten“, so Kortendieck weiter.

Der Seniorenbeirat habe über die Jahre immer weiter an Bedeutung gewonnen. Angesichts des demografischen Wandels sei es besonders wichtig, dass die älteren Bürgerinnen und Bürger ein eigenes Gremium besäßen, das ihre Interessen vertrete. „Im Seniorenbeirat können Sie unsere Stadt aktiv mitgestalten“, wirbt Kortendieck dafür, sich zu bewerben.

Aktiv die Stadt mitgestalten

Auch die derzeitigen Mitglieder im Seniorenbeirat, so der Vorsitzende Dr. Norbert Lütke Entrup, hofften auf viele Bewerber. Die Arbeit im Seniorenbeirat habe immer viel Freude bereitet, nicht umsonst seien Amtszeiten von fünf bis 15 Jahren zu verzeichnen.

Im Seniorenbeirat sind acht Positionen zu besetzen. Die Kandidaten, die die Ränge neun bis 16 belegen, bilden automatisch Stellvertreter. Wer für die Wahl kandidieren möchte, kann den Kandidaturbogen ausfüllen und muss diesen bis spätestens zum 15. Juni (Montag) bei der Verwaltung einreichen. Der Kandidaturbogen wird auf den Internetseiten der Stadt und des Seniorenbeirats eingestellt und kann bei Bedarf sowohl im Rathaus bei Katrin Sendermann oder Ulrike Hattebuer (Neubau, Erdgeschoss, Raum 006 und 007) als auch im Büro des Ehrenamtes (Altbau, Erdgeschoss, Raum A10, Montag, Mittwoch und Freitag von 10 bis 12 Uhr) abgeholt oder angefordert werden.

Bei Rückfragen stehen die Mitglieder des jetzigen Seniorenbeirates unter 0 25 91/92 66 00 sowie die Mitarbeiter des Fachbereiches Arbeit und Soziales unter 0 25 91/ 92 61 10 und 0 25 91/92 61 08 zur Verfügung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7280313?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker