Steverstädter besuchen Kloster Bentlage
Sagenumwobenen Märchen auf der Spur

Lüdinghausen -

Das Kloster Bentlage war Ziel eines Ausflugs, während dem sich die Teilnehmer auf die Spuren sagenumwobener Märchen machten. In einer speziellen Bibliothek sind sie fündig geworden.

Freitag, 20.03.2020, 13:00 Uhr aktualisiert: 20.03.2020, 18:06 Uhr
Sagenumwobenes Ausflugsziel: Das
Sagenumwobenes Ausflugsziel: Das Foto: privat

Märchenhaftes Glück hatten jetzt Teilnehmer während des von Brigitte Scharinger Brill und dem „Drei-Burgen-Buch“-Team organisierten Ausflugs ins Kloster Bentlage in Rheine. Die Frühlingssonne begleitete die Reisenden. Im Café des Klosters gab’s laut Pressebericht der Veranstalter zunächst Tee, Kaffee und Kuchen. Dann ging es in die Bibliothek der Europäischen Märchengesellschaft (EMG), wo die Erzählerin Christel Bücksteeg und ihr Ehemann die Gruppe in Empfang nahmen. In der anregenden Umgebung lauschten die Gäste einem afghanischen Märchen.

Drittgrößte Gattungsbibliothek in Deutschland

Anschließend vermittelte der Geschäftsführer der EMG, Thomas Bücksteeg, Wissenswertes über die Geschichte des ehemaligen Kreuzherren-Klosters, der Entstehung der EMG und über die Entwicklung der Märchenbibliothek. Ihm zufolge ist sie mit inzwischen 14 000 Bänden die drittgrößte Gattungsbibliothek in Deutschland.

Nach einem weiteren Ohrenschmaus – zwei weitere Märchen wurden zum Besten gegeben – stöberten die Lüdinghauser im reichhaltigen Bücherfundus. Zum Abschluss der Tour ließen sich die Ausflügler einen Imbiss schmecken. Laut der Veranstalter war es eine der vorerst letzten Gelegenheiten, das Kloster Bentlage zu besuchen. Wegen der aktuellen Corona-Pandemie sind die Türen seit Montag (16. März) geschlossen, heißt es abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7334870?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker