Musikunterricht per Video-Anruf
Schlagzeugspielen mal anders

Lüdinghausen -

Es ist ungewohnt, kommt aber super an: Mehrere Schüler des Musikschulkreises Lüdinghausen müssen derzeit nicht vor die Tür gehen, um ein Instrument zu lernen. Via Video-Anruf kommunizieren sie mit ihren Lehrern. Einer von ihnen ist der Schlagzeuger Michael Schwarz. Und er ist überrascht, wie gut der Online-Unterricht funktioniert.

Mittwoch, 22.04.2020, 09:13 Uhr aktualisiert: 22.04.2020, 17:46 Uhr
Er hat aus der Not eine Tugend gemacht: Michael Schwarz gibt während der Corona-Krise Schlagzeugunterricht via Video-Anruf
Er hat aus der Not eine Tugend gemacht: Michael Schwarz gibt während der Corona-Krise Schlagzeugunterricht via Video-Anruf Foto: privat

Derzeit befinden sich mehrere Schüler des Musikschulkreises Lüdinghausen in einer ungewohnten Situation: Sie erhalten ihren Unterricht, ohne vor die Tür zu gehen, informieren die Verantwortlichen in einem Pressebericht. Schlagzeuglehrer Michael Schwarz zum Beispiel übt mit seinen Schülern über einen Video-Anruf. Indem er ihnen den Bildschirm für die Noten freigibt, können sie gemeinsam über das Musikstück sprechen. „Das funktioniert erstaunlich gut“, freut sich Schwarz. „Ich habe aufgrund der Coronakrise gezwungenermaßen begonnen, mich damit auseinanderzusetzen und dann festgestellt, dass es viel besser ist, als ich dachte.“

Zeitliche Verzögerungen verhindern Zusammenspiel

Ein großer Nachteil sei allerdings die zeitliche Verzögerung im virtuellen Chat. „So ist es nicht möglich, gemeinsam zu musizieren“, heißt es in dem Bericht. Meistens spielt Schwarz deshalb Lieder vor und der Schüler macht es ihm nach. Und auch der persönliche Kontakt fehle total. Trotzdem denkt Schwarz, dass der Online-Unterricht selbst nach der Coronakrise weitergeführt werden könnte. „Natürlich nur als Ergänzung zum normalen Unterricht“, erklärt er. „Das wäre auch eine tolle Möglichkeit, falls die Eltern ihr Kind einmal nicht zur Musikschule fahren können.“

Schüler freuen sich über Abwechslung

Denkbar sei außerdem, fortgeschrittene Schüler, die umziehen, aber den Musikunterricht trotzdem fortführen wollen, weiter zu betreuen. Schließlich kenne das Internet keine Grenzen. Der 42-Jährige denkt, dass die Schüler froh sind, zumindest über diesen Weg weiterhin Neues lernen zu können. Und noch etwas fällt ihm auf: „Die meisten Schüler freuen sich einfach über die Abwechslung und das Stück Normalität, das ihnen der Unterricht in dieser schwierigen Zeit gibt.“ Viele seiner Schüler seien erst vor Kurzem mit dem Schlagzeugspielen gestartet und hochmotiviert. Die meisten übten derzeit besonders fleißig. „Die Ausrede, dass sie keine Zeit zum Proben haben, gilt nun allerdings auch nicht mehr“, sagt Schwarz und lacht. Er hofft, dass sich vielleicht sogar trotz der Corona-Krise neue Interessierte melden, die Lust haben, via Online-Unterricht mit einem Instrument zu beginnen.

Der Musikschulkreis Lüdinghausen arbeitet derzeit an weiteren digitalen Angeboten oder anderen Alternativen, um weiterhin ein musikpädagogisches Programm bereitzuhalten und mit den Schülern in Kontakt zu bleiben, heißt es abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7380658?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker