Schutzmasken mit Seppenrader Motiven
Heimatliebe auf einem Stück Stoff

Seppenrade -

Wer seine Verbundenheit zu Fortuna und zum Rosendorf ausdrücken möchte, für den sind die Mund- und Nasenschutzmasken mit Seppenrade-Motiven genau richtig. Die Idee dafür stammt von Jens Hochstrat. Gemeinsam mit lokalen Partnern hat er das Projekt auf den Weg gebracht, hinter dem ein guter Zweck steht. Von Annika Wienhölter
Mittwoch, 06.05.2020, 09:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 06.05.2020, 09:00 Uhr
Für Seppenrade-Fans: Jens Hochstrat hatte die Idee für die Mund- und Nasenschutzmasken mit dem Fortuna-Emblem und dem Ammoniten-Wappen.
Für Seppenrade-Fans: Jens Hochstrat hatte die Idee für die Mund- und Nasenschutzmasken mit dem Fortuna-Emblem und dem Ammoniten-Wappen. Foto: Annika Wienhölter
Die Idee ist simpel, aber genial: Jens Hochstrat hat Mund- und Nasenschutzmasken mit zwei Rosendorf-Motiven entwickelt. Und die Resonanz gibt ihm Recht: „Gerade die Kids sind ganz scharf drauf“, sagt der 44-jährige Seppenrader und lacht. Seit Ende vergangener Woche seien bereits mehr als 60 Masken mit Fortuna-Logo bestellt worden. Aber auch das Ammoniten-Motiv komme super an.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7396516?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker