HoT-Exil-Team spricht mit Kindern und Jugendlichen
Über Herzensangelegenheiten

Lüdinghausen -

Damit „Kinder und Jugendliche jemanden zum Reden haben“, bietet das Team des städtischen Jugendzentrums in Coronazeiten nun die Möglichkeit, sich telefonisch mit den Mitarbeitern auszutauschen.

Montag, 11.05.2020, 14:57 Uhr aktualisiert: 11.05.2020, 16:10 Uhr
Das Team des städtischen Jugendzentrums HoT Exil
Das Team des städtischen Jugendzentrums HoT Exil Foto: Marquardt

Das Team des städtischen Jugendzentrums HoT Exil berät Kinder und Jugendliche. Termine können per Telefon ( 0 25 91/94 93 25), per E-Mail (info@hotexil.de) oder über die Facebookseite vereinbart werden. Die Gespräche können zu folgenden Zeiten stattfinden:

  • Dienstag (12. Mai) von 15 bis 18 Uhr,
  • Donnerstag (14. Mai) von 14 bis 17 Uhr,
  • 18. Mai (Montag) von 16 bis 19 Uhr und
  • 22. Mai (Freitag) von 15 bis 18 Uhr.

„Es geht vor allem darum, dass die Kinder und Jugendlichen jemanden zum Reden haben“, sagt die Leiterin der Jugendräume, Claudia Kampmeyer. „Sie können uns erzählen, wie es ihnen in den vergangenen Wochen ergangen ist, wie es mit den Schulaufgaben zu Hause geklappt hat, ob sie ihre Freunde vermissen und was sie sonst auf dem Herzen haben.“ Das Wichtigste sei, miteinander ins Gespräch zu kommen und zu zeigen, dass das Jugendzentrum nach wie vor als Ansprechpartner dient.

Zu einem Termin dürfen maximal zwei Personen zusammen kommen. Das Treffen darf eine Dauer von 30 Minuten nicht überschreiten. Außerdem hat das Team Sicherheitsmaßnahmen und Hygienevorkehrungen getroffen, die einzuhalten sind.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7403172?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker