Gastronomen öffnen nach und nach wieder die Türen ihrer Lokale
Freundlichkeit auf Abstand

Lüdinghausen -

Mit gemischten Gefühlen öffnen die Gastronomen aus Lüdinghausen und Seppenrade in diesen Tagen die Türen ihrer Restaurants, Kneipen und Cafés. Einerseits freuen sie sich, dass es wieder losgeht. Andererseits befürchten sie, dass aufgrund der vielen Auflagen sowohl die Atmosphäre als auch die Herzlichkeit zu kurz kommt. Von Annika Wienhölter
Dienstag, 19.05.2020, 09:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 19.05.2020, 09:00 Uhr
Mit Maske, Abstand und einem freundlichen Lächeln: Fikri Basaran und Ramona Schmidt begrüßen seit gestern wieder Gäste im Café Extrablatt am Lüdinghauser Markt.
Mit Maske, Abstand und einem freundlichen Lächeln: Fikri Basaran und Ramona Schmidt begrüßen seit gestern wieder Gäste im Café Extrablatt am Lüdinghauser Markt. Foto: Annika Wienhölter
Wenn sich heute (19. Mai) erstmals seit dem Corona-bedingten Lockdown die Türen des „Hotels zur Post“ öffnen, würde Inhaberin Mene Uhlenkott am liebsten jeden Gast persönlich in den Arm nehmen und herzlich willkommen heißen. So sehr freut sich die 69-jährige Wirtin auf die Wiedereröffnung.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7414531?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker