Chronogramm zur Corona-Krise
Ein Virus mit Wucht

Lüdinghausen -

Nicht nur, aber auch wegen seiner eigenen Infektion mit dem Covid-19-Virus hat Heinrich Hürfeld außer der Reihe für die WN ein Chronogramm verfasst. Die Infektion hat der 84-Jährige gut überstanden.

Donnerstag, 21.05.2020, 13:48 Uhr aktualisiert: 22.05.2020, 15:58 Uhr

Das Thema hat Heinrich Hürfeld nicht losgelassen. Hat ihn sogar selbst beschäftigt. War er doch mit dem Covid-19-Virus infiziert. Zwei Wochen habe ihn die Krankheit zu Hause gehalten: „Ich hatte keine schweren Symptome und habe alles gut überstanden.“ Jetzt fühle er sich wieder „pudelwohl“. Aber nicht nur wegen der eigenen Betroffenheit hat der 84-Jährige ein Chronogramm zur Corona-Krise verfasst.

Von der Idee bis zur Ausführung habe es nicht lange gebraucht, erklärt der ehemalige Lateinlehrer. Und so entstand der Spruch: „IngentI rabIe VIrVs oMnIa MVtat“ – übersetzt heißt das „Mit verheerender Wucht verändert das Virus alles“. Die groß geschriebenen Buchstaben des Alphabets entsprechen den römischen Zahlsymbolen und ergeben in der Addition die Jahreszahl 2020. Üblicherweise werden Chronogramme nur zum Jahreswechsel verfasst. In dieser besonderen Situation habe er aber nicht anders gekonnt, sagt Hürfeld.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7417545?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker