RV Lüdinghausen
SG Hoppe/Sohn stellt beim dritten Preisflug Siegertaube

Lüdinghausen -

Eine Schlaggemeinschaft aus Selm hat mit seiner Siegertaube den dritten Wettflug der RV Lüdinghausen für sich entschieden. Start war im bayrischen Bad Kissingen.

Dienstag, 02.06.2020, 19:00 Uhr
RV Lüdinghausen: SG Hoppe/Sohn stellt beim dritten Preisflug Siegertaube
Foto: privat

Die Selmer Schlaggemeinschaft Karl-Heinz und Tobias Hoppe hat den dritten Preisflug der RV Lüdinghausen für sich entschieden. Bei strahlendem Sonnenschein wurden die Tauben um 7.15 Uhr im 250 Kilometer entfernten Bad Kissingen (Bayern) gestartet. Die Siegertaube erreichte um 10.05 Uhr ihren Heimatschlag. Das sehr gute Ergebnis der Schlaggemeinschaft wurde durch sechs Tauben in den Top zehn unterstrichen. Auf Platz zwei folgte eine Taube von Paul Döch (Selm). Auf Rang drei folgte mit Jürgen Pötter ein weiterer Züchter aus Selm.

Weitere Platzierungen: 4., 6., 7., 8. SG Hoppe/Sohn (Selm), 5., 10., 1. Josef Rehr (Selm), 12., 13. IG Kersting (Lüdinghausen), 14. Alexander Karwot (Olfen), 15., 16., 17., 18., 21., 24. SG Hagedron/Becker/Schwick (Lüdinghausen), 20., 22. Friedrich Eilers (Südkirchen), 23. Alfons und Susanna Krampe (Davensberg), 25. SG Vollmer/Vorspohl (Ottmarsbocholt).

In der Meisterschaft führt die SG Hagedorn/Becker/Schwick vor den preisgleichen Markus Klaas und der SG Vollmer/Vorspohl.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7433094?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Nachrichten-Ticker